Xabi Alonso schwärmt von Mitspieler

"Überrascht von Neuer und Alaba“

Von Bob Hemmen
Mittwoch, 19.11.2014 | 11:20 Uhr
Xabi Alonso schwärmt von seinen Mitspielern
© getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Nach den ersten Monaten bei den Bayern zieht Xabi Alonso ein positives Fazit. Der Mittelfeldregisseur lobt seine Mitspieler und ist in der Bundesliga angekommen.

Der Spanier erzählte in der "Sport Bild", dass einige Mitspieler ihn mit starken Leistungen überraschten. "Ich muss sagen, dass Manuel Neuer nicht nur mit Abstand der beste Torwart ist, mit dem ich je zusammengespielt habe, sondern auch als ein elfter Feldspieler überragend ist. Zusammen mit David Alaba hat er mich am meisten bei Bayern überrascht,", so Alonso.

Casillas kontert Alonso: "Es ist egal, was er sagt"

Für die Wahl zum Weltfussballer drückt der ehemalige Welt- und Europameister seinem neuen Teamkollegen die Daumen. "Wenn Manuel gewinnen würde, wäre es auf jeden Fall gerecht" sagte der Mittelfeldspieler.

Zudem lobte der 32-Jährige die eigenen Fans und stelle diese über die Zuschauer vom FC Liverpool oder Real Madrid. "Die Leute am Trainingsplatz respektieren, dass wir gerade arbeiten und dafür Ruhe brauchen", meinte Alonso.

Freude auf Schweinsteiger

Die Dominanz der Bayern hält der Neuzugang dagegen für weniger problematisch und bezeichnet den Abstand auf die Konkurrenz "alles andere als riesig". Ob der FCB-Star zusammen mit Bastian Schweinsteiger auf dem Platz stehen wird, will er Pep Guardiola überlassen.

Doch Alonso glaubt, dass es mit beiden Strategen auf dem Platz funktionieren könnte. "An uns ist es zu versuchen, dass wir uns gut ergänzen. Ich bin mir sicher, dass es kein Problem geben wird", äußerte der Champions-League-Sieger zuversichtlich.

Darüber nachdenken wie es nach seinem bis 2016 laufenden Vertrag weitergeht, will Alonso noch nicht. "Ich halte mir da noch alle Türen offen", verkündete das Passgenie.

Xabi Alonso im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung