"Überrascht von Neuer und Alaba“

Von Bob Hemmen
Mittwoch, 19.11.2014 | 11:20 Uhr
Xabi Alonso schwärmt von seinen Mitspielern
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Nach den ersten Monaten bei den Bayern zieht Xabi Alonso ein positives Fazit. Der Mittelfeldregisseur lobt seine Mitspieler und ist in der Bundesliga angekommen.

Der Spanier erzählte in der "Sport Bild", dass einige Mitspieler ihn mit starken Leistungen überraschten. "Ich muss sagen, dass Manuel Neuer nicht nur mit Abstand der beste Torwart ist, mit dem ich je zusammengespielt habe, sondern auch als ein elfter Feldspieler überragend ist. Zusammen mit David Alaba hat er mich am meisten bei Bayern überrascht,", so Alonso.

Casillas kontert Alonso: "Es ist egal, was er sagt"

Für die Wahl zum Weltfussballer drückt der ehemalige Welt- und Europameister seinem neuen Teamkollegen die Daumen. "Wenn Manuel gewinnen würde, wäre es auf jeden Fall gerecht" sagte der Mittelfeldspieler.

Zudem lobte der 32-Jährige die eigenen Fans und stelle diese über die Zuschauer vom FC Liverpool oder Real Madrid. "Die Leute am Trainingsplatz respektieren, dass wir gerade arbeiten und dafür Ruhe brauchen", meinte Alonso.

Freude auf Schweinsteiger

Die Dominanz der Bayern hält der Neuzugang dagegen für weniger problematisch und bezeichnet den Abstand auf die Konkurrenz "alles andere als riesig". Ob der FCB-Star zusammen mit Bastian Schweinsteiger auf dem Platz stehen wird, will er Pep Guardiola überlassen.

Doch Alonso glaubt, dass es mit beiden Strategen auf dem Platz funktionieren könnte. "An uns ist es zu versuchen, dass wir uns gut ergänzen. Ich bin mir sicher, dass es kein Problem geben wird", äußerte der Champions-League-Sieger zuversichtlich.

Darüber nachdenken wie es nach seinem bis 2016 laufenden Vertrag weitergeht, will Alonso noch nicht. "Ich halte mir da noch alle Türen offen", verkündete das Passgenie.

Xabi Alonso im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung