Auslaufender Vertrag beim FCB

Sammer: "Trainerjob ist möglich"

Von Marco Nehmer
Freitag, 31.10.2014 | 14:04 Uhr
Matthias Sammer ist seit 2012 bei den Bayern
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Matthias Sammer ist beim FC Bayern als Sportvorstand noch bis Ende der Saison gebunden und steht vor einer Vertragsverlängerung. Sammer will aber im Doppelgespräch mit FCB-Basketball-Coach Svetislav Pesic nicht ausschließen, nochmal als Trainer zu arbeiten.

Aktuell steht Sammer noch bis 2015 unter Vertrag, die Verkündung einer weiteren Zusammenarbeit wird für den 28. November erwartet, wenn die Bayern ihre JHV abhalten. Doch die langfristige Zukunft ist offen. "Was dann kommt, werden wir sehen", so Sammer im Fan-Magazin "#FCBB UPDATE" der Bayern-Basketballer.

"Ich kann nur nicht mehr Spieler sein - alles andere ist noch möglich, auch der Trainerjob", so Sammer, der zwischen 2000 und 2005 für Borussia Dortmund und den VfB Stuttgart als Trainer tätig war, im Doppelinterview mit FCBB-Coach Pesic, zu dem er einen engen Draht hat.

"Diskutieren oft über Taktiken"

"Basketball und Fußball sind natürlich verschiedene Sportarten. Aber wir diskutieren oft über Taktiken, ebenso über den Umgang mit Spielern. Der Job von Matthias ist nicht einfach" so Pesic über den Sportvorstand der Fußballabteilung. "Matthias macht alles, damit der Trainer perfekt funktionieren und arbeiten kann."

Das Lob gab Sammer umgehend zurück: "Immer, wenn ich Svetislav beim Coachen erlebe, habe ich das Gefühl, dass er authentisch ist. Seine Direktheit und Ehrlichkeit imponieren mir besonders. Und ich habe ihn immer so wahrgenommen, dass er sich nicht in den Mittelpunkt stellen möchte."

"Ein Trainer muss komplexer denken"

Beide sind einst in ihren Sportarten vom Spieler zum Trainer aufgestiegen und verstehen einander. "Es ist etwas völlig anderes, plötzlich selbst eine Mannschaft trainieren zu müssen", so Pesic. Sammer ergänzte: "Ein Trainer muss viel komplexer denken."

"Es gibt so viele Unterschiede: erfahrener Spieler, junger Spieler, Führungsspieler, sensibler Spieler, Teamplayer und Individualist. Trainer sein ist schön - aber auch sehr schwer", so Sammer. "Wenn du erfolgreich sein willst als Trainer, dann musst du in allererster Linie ein guter Pädagoge und Psychologe sein."

Alle Infos zum FC Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung