Interesse vom FCB

Reus reagiert auf Transfergerüchte

Von Marco Nehmer
Freitag, 31.10.2014 | 13:32 Uhr
Marco Reus wechselte 2012 von Borussia Mönchengladbach nach Dortmund
© getty
Advertisement
Copa Sudamericana
MiLive
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Die Spekulationen um die Zukunft von Marco Reus reißen nicht ab. Der Nationalspieler steht offenbar bei Bayern München auf dem Zettel, Kontakt soll es bereits gegeben haben und die Giftpfeile zwischen dem Rekordmeister und Borussia Dortmund fliegen unermüdlich. Doch nun meldet sich Reus selbst zu Wort und äußert sich zu seiner Zukunft.

Im August wurde erstmals über ein Interesse der Bayern am 25-Jährigen spekuliert, der Münchner Aufsichtsratsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge befeuerte die Gerüchte mit dem Verweis auf die ihm bekannte Ausstiegsklausel, die Berichten zufolge im kommenden Sommer bei 25 Millionen Euro liegen soll.

Zuletzt bekräftige Rummenigge seine Aussagen, bezeichnete Reus als "möglicherweise interessant". Im Vorfeld des brisanten Duells mit dem BVB am Samstag betonte er: "Wir müssen niemanden schwächen. Jeder Transfer hat exklusiv nur ein Ziel: die Qualität unserer Mannschaft zu stärken."

Nach Informationen des "Kicker" soll es bereits erste Kontakte zwischen dem Management des Spielers und dem FC Bayern gegeben haben.

"Andere machen sich weitaus mehr Gedanken"

Nun meldete sich Reus via Facebook persönlich zu Wort. "Aktuell wird viel von anderen über mich und meine Zukunft gesprochen. Es wird viel spekuliert und geschrieben", so der Offensivmann. "Dies möchte ich hier kurz zum Anlass nehmen um Euch mitzuteilen, dass im Moment andere Menschen sich weitaus mehr Gedanken über meine Zukunft machen, als ich das tue."

Dass ein Wechsel nach München derzeit Thema sei, verneinte der Ex-Gladbacher. "Das einzige, was mit absoluter Sicherheit stimmt: Wir machen uns heute auf den Weg nach München, um mit den BVB Punkte zu holen. Danach geht es hoffentlich mit drei Punkten zurück nach Dortmund", so Reus. Die kommenden Aufgaben seien "im Moment alles, was für mich zählt".

Marco Reus im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung