Montag, 13.10.2014

Gewinn- und Umsatzrückgang macht sich bemerkbar

BVB-Chefs verdienen weniger

Die Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Thomas Treß von Borussia Dortmund haben den deutlichen Gewinn- und Umsatzrückgang im vergangenen Geschäftsjahr auch im eigenen Portemonnaie zu spüren bekommen.

Die BVB-Geschäftsführer Watzke und Treß verdienen weniger als im letzten Jahr
© getty
Die BVB-Geschäftsführer Watzke und Treß verdienen weniger als im letzten Jahr

Für die von den Jahreskennzahlen abhängigen Bonuszahlungen an das Führungsduo sind im Geschäftsbericht der Westfalen für 2013/14 nach "kicker"-Angaben insgesamt 2,685 Millionen Euro weniger als in der vorangegangenen Saison ausgewiesen.

Watzke als Vorsitzender der Geschäftsführung erhielt zu seinem Fixgehalt von 922.000 Euro Prämien von 543.000 Euro und damit 1,613 Millionen Euro weniger Boni als im Vorjahr. Finanzgeschäftsführer Treß musste sich bei einem Jahressalär von 520.000 Euro mit Bonuszahlungen von 299.000 Euro begnügen, nachdem seine Prämie 2013 noch 1,072 Millionen höher gelegen hatte.

Zahlen reichen nicht an Rekordjahr 2013 ran

Dortmunds Bilanz hatte in der vergangenen Spielzeit bei einem Konzernumsatz von 260,7 Millionen Euro einen Gewinn von 11,97 Millionen ausgewiesen. Im BVB-Rekordjahr 2013 standen durch den Einzug ins Champions-League-Finale sowie den 37-Millionen-Euro-Transfer von Nationalspieler Mario Götze an Bayern München ein Gewinn von 51,2 Millionen Euro sowie ein Umsatz von 305 Millionen Euro.

Zur Hauptversammlung am 24. November schlägt die BVB-Führung für den Aufsichtsrat eine Vergrößerung von bislang sechs auf künftig neun Mitglieder vor. Die Kontrolleure sollen fortan jährlich 12.000 Euro und damit über 70 Prozent mehr als bisher (7000 Euro) für ihre Arbeit erhalten.

Get Adobe Flash player

Borussia Dortmund im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Mino Raiola will Spielerberater von Ousmane Dembele werden

Medien: Raiola buhlt um Ousmane Dembele

Julian Nagelsmann könnte zu Borussia Dortmund wechseln

Nagelsmann: Erst Hoffenheim - dann BVB?

Spruchbänder auf der Südtribüne bei Dortmund gegen Leipzig

Dortmunder Polizei: 41 Tatverdächtige nach Leipzig-Spiel identifiziert


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
25. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 25. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.