Fussball

Stuttgart: Ibisevic vor Abschied?

Von Marco Nehmer
Schlechte Laune? Vedad Ibisevic ist beim VfB unzufrieden
© getty

Die Tinte unter dem neuen Arbeitspapier beim VfB Stuttgart ist gerade wenige Wochen trocken, nun keimen Spekulationen um einen baldigen Abgang von Vedad Ibisevic auf. Dem bosnischen Angreifer genügen offenbar die sportlichen Ansprüche bei den Schwaben nicht.

Anfang August hatte Ibisevic seinen Vertrag vorzeitig bis 2017 verlängert, doch Aussagen des 30-Jährigen gegenüber "tuttomercatoweb.it" lassen Zweifel an einem längerfristigen Verbleib aufkommen. "Ich bin geblieben. Aber man weiß ja nie. Wenn ein gutes Angebot kommt, gehe ich vielleicht", wird Ibisevic zitiert.

Die Perspektive sei beim deutschen Meister von 2007 nicht mehr Deckungsgleich mit den Zielen des bosnischen Nationalspielers. "Der Klub hat ein paar Veränderungen durchgemacht und einen Mittelfeldplatz als Ziel ausgegeben. Ich habe aber höhere Ambitionen, weshalb ich womöglich wechseln werde", soll Ibisevic gesagt haben.

"Vahid Halihodzic und Trabzonspor haben mich kontaktiert und mir ein großzügiges Angebot gemacht. Auch West Ham wollte mich, aber Stuttgart wollte mich diesen Sommer nicht verkaufen", so der Ex-Hoffenheimer, der in den ersten drei Pflichtspielen der neuen Saison ohne Treffer blieb.

Vedad Ibisevic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung