Bendtner: "Manchmal Klappe halten"

Von Adrian Franke
Montag, 15.09.2014 | 10:13 Uhr
Nicklas Bendtner (r.) will mit dem VFL Wolfsburg zurück in die Champions League
© getty
Advertisement
Serie A
Live
Juventus -
Atalanta
Primera División
Live
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Serie A
Live
AS Rom -
AC Mailand
Ligue 1
Live
PSG -
Marseille
Primeira Liga
Live
Portimonense -
FC Porto
Superliga
Union SF -
Colon
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Superliga
Brøndby -
Odense BK
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
Ligue 1
Marseille -
Nantes
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
Championship
Leeds -
Wolverhampton

Nicklas Bendtner will beim VfL Wolfsburg einen Neuanfang und berichtet von seiner persönlichen Wandlung. Auch in der Stadt fühlt er sich bereits wohl, seine sportlichen Ziele bleiben trotz allem anspruchsvoll.

Für drei Jahre verpflichtete Wolfsburg Bendtner kurz vor Saisonstart, sofort tauchten kritische Stimmen angesichts des vermeintlich schwierigen Charakters des Dänen auf.

Doch gegenüber der "Bild" betonte er jetzt, dass er sich verändert habe, "auch weil ich keinen Ärger haben möchte. Manchmal ist es einfach besser, die Klappe zu halten. Ich möchte auch, dass mein Sohn stolz auf mich ist."

"Ich bin, wer ich bin"

Zudem fügte er im "Kicker hinzu, dass längst nicht alle über ihn verbreiteten Geschichten der Wahrheit entsprechen und bereits öfters seine Aussagen verdreht wurden: "Ich sehe das so: Es gibt gute Fußballspieler und weniger gute Fußballspieler. Bei Journalisten ist das genauso. Wenn jemand Geschichten schreibt, die nicht der Wahrheit entsprechen, dann ist das kein guter Journalismus."

Gleichzeitig könne er manchmal aber auch darüber lachen - und der Stürmer bereut ohnehin nichts: "Ich bin, wer ich bin. Manchmal muss man etwas vorsichtiger sein. Aber man sollte immer man selbst bleiben. Falsche Menschen, die hinter dem Rücken anders sprechen, mag ich nicht. In der heutigen Zeit sind leider zu viele Menschen so, wie andere sie gerne haben wollen. Ich glaube nicht, dass das der richtige Weg ist."

"Können hier eine Magie entfachen"

Dennoch liegt sein Fokus jetzt auf dem Sportlichen, auf Sicht will Bendtner mit den Wölfen in die Champions League: "Wenn man dort mal gespielt hat, weiß man, wie besonders dieser Wettbewerb ist. Bayern hat in der Bundesliga die beste Mannschaft, dann Dortmund. Sich mit denen zu messen, ist sehr schwer. Aber man muss es versuchen, jedes Spiel."

Der 26-Jährige will, um dieses Ziel zu erreichen, seine Erfahrung in die Waagschale werfen. "Und ich gebe immer 100 Prozent. Ich muss Tore schießen, sonst erreichen wir unsere Ziele nicht. Wenn die Mannschaft gut zusammenwächst, können wir hier eine Magie entfachen", versprach der Nationalspieler.

"Wolfsburg ist natürlich anders"

Auch mit der Stadt habe er sich bereits arrangiert. "Wolfsburg ist natürlich anders. Aber es ist nicht schlecht hier. Und wenn man in eine größere Stadt möchte, ist man mit dem Zug in einer Stunde in Berlin. Dort habe ich viele Freunde", berichtete Bendtner.

Dennoch muss er immer nach London reisen, um seinen Sohn zu sehen.

Ein Preis, den der Däne in Kauf nimmt: "Wenn ich einen Tag frei habe, werde ich immer versuchen, nach London zu reisen, um Zeit mit ihm zu verbringen. London ist meine Stadt, ich lebte dort, seit ich 16 war. Natürlich vermisst man auch seine Freunde. Aber der VfL ist mein Neuanfang. Das Wichtigste ist jetzt Fußball. Das Leben kommt danach."

Nicklas Bendtner im Steckbrief

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung