Mainz mit Rekordumsatz

SID
Montag, 29.09.2014 | 21:54 Uhr
In Mainz gab es nach der Mitgliederversammlung Grund zum Jubeln
© getty
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Der FSV Mainz 05 hat das Geschäftsjahr 2013/14 mit einem Rekordumsatz und Gewinn abgeschlossen. Der Umsatz kletterte im Vergleich zum Vorjahr um zehn Millionen Euro auf die Rekordhöhe von 76,7 Millionen Euro (78,7 Millionen Euro inklusive MSM/Reha GmbH). Dabei erzielten die Rheinhessen einen Gewinn von fast fünf Millionen Euro nach Steuern.

Angesichts der guten Zahlen und des sportlichen Erfolgs wurde der neunköpfige Vorstand um Präsident Harald Strutz auf der Mitgliederversammlung in der Mainzer Coface Arena von den 436 anwesenden Mitgliedern mit großer Mehrheit für weitere drei Jahre im Amt bestätigt.

"Mainz 05 steht für wirtschaftliche und sportliche Entwicklung und Kontinuität. Das wiederholt tolle Jahresergebnis bestätigt uns in unserer Philosophie", sagte Strutz: "Bessere Argumente in einem für uns immer schärferen Konkurrenzkampf in der Bundesliga gibt es nicht."

"Sehr erfreulich"

Manager Christian Heidel ergänzte: "Es ist sehr erfreulich, wenn sportlicher und wirtschaftlicher Erfolg des Vereins Hand in Hand gehen. Wir haben ein tolles Jahr hinter uns mit einem herausragenden siebten Platz am Saisonende. Und wir sind auf einem guten Weg, den sportlichen Umbruch mit einem neuen Trainerteam und einer erheblich verjüngten Mannschaft sehr gut zu bewältigen."

Der Lizenzspieler-Gehaltsetat der Mainzer lag bei 22,8 Millionen Euro, die Eigenkapitalquote stieg auf 37,4 Prozent (20,3 Mio. Euro). Für die laufende Saison planen die 05er bei einem Gesamtetat-Ansatz von 73,9 Millionen Euro mit einem Lizenzspieler-Gehaltsetat von 24,6 Millionen Euro.

Mainz 05 in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung