Fussball

Tuchel bei RB Leipzig kein Thema

SID
Alexander Zorniger muss sich scheinbar keine Sorgen um seinen Job machen
© getty

Sportdirektor Ralf Rangnick vom ambitionierten Zweitligisten RB Leipzig hat Trainer Alexander Zorniger den Rücken gestärkt.

"Ich habe überhaupt keine Zweifel, dass Alexander Zorniger mit uns auch seine Schritte in die erste Liga macht", sagte Rangnick der "Sport Bild" und reagierte damit auf Gerüchte, dass die Sachsen in naher Zukunft Thomas Tuchel verpflichten könnten.

Schon länger gibt es Spekulationen, dass Tuchel, ehemaliger Coach des Bundesligisten FSV Mainz 05, bei einem Aufstieg der Leipziger in naher Zukunft bei RB anheuern könnte.

"Es gibt keinerlei Anlass, über andere Trainer zu reden", sagte Rangnick und ergänzte zur Personalie Zorniger: "Jeden Entwicklungsschritt, den wir machen, macht der Trainer mit. Der Erfolg der letzten zweieinhalb Jahre ist das Werk von ihm und seinem Team."

Erste Saisonniederlage

Der 46 Jahre alte Zorniger schaffte mit dem von einem österreichischen Getränkehersteller finanzierten Klub in den vergangenen beiden Jahren den Durchmarsch von der Regionalliga in die 2. Bundesliga.

Auch im Unterhaus spielt RB, das am Sonntag bei Union seiner erste Saisonniederlage (1:2) kassiert hatte, in seiner Premierensaison bereits oben mit. Mittelfristig will sich der Klub in der Bundesliga etablieren.

Alle Infos zu RB Leipzig

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung