Fussball

Medien: Wölfe an Mustafi dran

Von Adrian Bohrdt
Mustafi hat mit seinen guten Leistungen das Interesse vieler Bundesligisten geweckt
© getty

Der VfL Wolfsburg ist offenbar eines der an Shkodran Mustafi interessierten Bundesliga-Teams. Der Innenverteidiger wird unter anderem auch mit Eintracht Frankfurt und dem Hamburger SV in Verbindung gebracht und bestätigte Anfragen aus Deutschland bereits.

Nach Informationen der "Braunschweiger Zeitung" haben die Wölfe Mustafi, genau wie angeblich auch Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach, mittlerweile ins Visier genommen. Da Felipe Lopes wegen einer schweren Durchblutungsstörung in einer Arterie drei Monate lang ausfällt, hat der VfL in der Defensive noch Bedarf.

Bereits am Dienstag hatte Mustafi Interesse aus der Bundesliga bestätigt. "Die nächste Entscheidung wird wichtig. Ein großer Verein wäre der nächste Schritt", erklärte der 22-Jährige: "Die Perspektive muss stimmen. Als deutscher Nationalspieler wäre es schön, in der Bundesliga zu spielen. Und es gibt Angebote."

Allerdings sei auch ein Verbleib in Genua denkbar, die Italiener wollen seinen 2016 auslaufenden Vertrag angeblich verlängern: "Ich muss nicht wechseln. Ich bin gespannt, was sie mir bieten."

Skohdran Mustafi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung