Fussball

Gustavo & Rodriguez: Ja zum VfL

Von Adrian Bohrdt
Gustavo (l.) und Rodriguez (r:) werden von vielen Top-Klubs gejagt
© getty

Die Fans des VfL Wolfsburg dürfen sich freuen: Offenbar haben sich sowohl Ricardo Rodriguez, als auch Luiz Gustavo für einen Verbleib bei den Niedersachsen entschieden. Beide Defensivkräfte waren zuvor mit mehreren Topklubs in Verbindung gebracht worden.

"Ich habe noch zwei Jahre Vertrag. Ich freue mich auf die neue Saison", zitiert die "Bild" Linksverteidiger Rodriguez. Auf die Nachfrage, ob er in der kommenden Saison definitiv in Wolfsburg spielen wird, erklärte der Schweizer: "Ja, das kann ich sagen. Ich bin ruhig. Ich gebe mein Bestes und möchte der Mannschaft helfen. Bundesliga ist geil."

Unter anderem waren der FC Liverpool und Manchester United angeblich an dem 21-Jährigen interessiert. VW-Boss Martin Winterkorn persönlich soll allerdings einen Verkauf verboten haben.

"Muss alles passen"

Bezüglich einer etwaigen Vertragsverlängerung mahnte Rodriguez zur Geduld: "Es muss alles passen. Darum kümmern sich die Berater. Sie finden eine Lösung - oder auch nicht. Ich weiß jetzt noch nicht, ob ich verlängere."

Darüber hinaus dürfen sich die Fans aller Voraussicht nach auf mindestens eine weitere Saison mit Luiz Gustavo freuen. Der Brasilianer soll sich "Sport Bild" zufolge im Urlaub ebenfalls für einen Verbleib bei den Wölfen entschieden haben, ohnehin gilt Gustavos Ausstiegsklausel nur noch bis kommenden Samstag: Nur bis zwei Wochen nach Brasiliens letztem WM-Spiel könnte er den VfL für 35 Millionen Euro verlassen.

Der Kader des VfL Wolfsburg im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung