Zorc: "Weiter Zwei-Wege-Strategie"

Von Ben Barthmann
Montag, 14.07.2014 | 12:37 Uhr
Michael Zorc will trotz finanzieller Zuschüsse keinen neuen Weg einschlagen
© getty
Advertisement
PDC World Championship
Fr15.12.
Wahnsinn im Ally Pally:
Jeden Abend auf DAZN
A-League
FC Sydney -
Melbourne City
Indian Super League
Kerala -
NorthEast Utd
Ligue 1
St. Etienne -
Monaco
Championship
Sheffield Wed -
Wolverhampton
Primera División
FC Sevilla -
Levante
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Pachuca
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
FIFA Club World Cup
Real Madrid -
Gremio
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai

Für Borussia Dortmund eröffnen sich neue finanzielle Möglichkeiten. Dennoch will Michael Zorc nicht vom üblichen Plan des BVB abweichen und weiter auf bewährte Dinge setzen. Die Kaderplanung sei abgeschlossen, man denke nun langfristig.

"Wir fahren weiter unsere Zwei-Wege-Strategie", sagte der 51-Jährige im Interview mit dem "Kicker". Der BVB sei trotz aller neuer finanziellen Mittel durch das internationale Geschäft und neue Sponsoren kein Verein der "wilde Transfers" tätige. Der "neue finanzielle Spielraum" ermögliche es jedoch, weiter auf höchstem Niveau zu spielen: "Wir haben Lewandowski verloren, da können wir nicht sagen: Mal sehen, wen wir noch in der U17 haben."

Dementsprechend seien die Neuzugänge nötig gewesen, um weiter um Titel mitzuspielen. Auch wenn ein adäquater Ersatz für Robert Lewandowski nicht gefunden wurde, will man ihn doch über den gesamten Kader kompensieren: "Es ist ganz normal, dass sich das eigene Spiel Jahr für Jahr ein wenig verändert." Zorc blickt positiv in die Zukunft, möchte aber derweil keinen "immensen Erwartungsdruck aufbauen."

Langfristige Planung gefragt

Viel mehr sieht er nun die Zeit, den Verein auch langfristig gut aufzustellen. So sei man unter anderem an einer Vertragsverlängerung von Erik Durm interessiert: "Natürlich haben wir das Bestreben, solche Spieler möglichst langfristig zu binden" und auch Marco Reus soll weiter gehalten werden. Die Kaderplanung sei schon abgeschlossen, jedoch mit einer Ausnahme.

Denn man wisse auch, "dass bis Anfang September der ein oder andere vielleicht noch nicht bei 100 Prozent sein kann." Sowohl Mats Hummels, auch auch Sokratis waren bei der Weltmeisterschaft gefragt, Neven Subotic lange verletzt. Für Zorc ein Grund, um weiter an Matthias Ginter dranzubleiben, auch wenn er anfängt, über eine interne Lösung nachzudenken: "Unter anderem wegen der Verletzung von Piszczek wurde uns geraten, wir sollten einen Außenverteidiger verpflichten. Das haben wir nicht getan, sondern uns mit Durm und Großkreutz beholfen. Nun waren beide bei der WM dabei, das kann ja keine so schlechte Idee gewesen sein."

Alles zu Borussia Dortmund

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung