FCA droht ähnliches Schicksal wie Freiburg

Medien: HSV wildert bei Augsburg

Von Adrian Bohrdt
Donnerstag, 27.03.2014 | 10:32 Uhr
Vogt und Ostrzolek werden vom HSV umworben
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
Serie A
Sa21:00
Palmeiras -
Gremio
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Dem FC Augsburg droht aufgrund der erfolgreichen Saison der Ausverkauf. Flügelspieler Andre Hahn wird ohnehin von mehreren Teams umworben, der Hamburger SV hat jetzt Medienberichten zufolge zwei weitere Spieler des FCA ins Visier genommen.

Wie der "Kicker" berichtet, ist der HSV sowohl an Linksverteidiger Matthias Ostrzolek, als auch an Mittelfeldspieler Kevin Vogt interessiert. Vogts Berater Thomas Strunz bestätigte demnach bereits das Interesse der Hanseaten, an Ostrzolek soll auch Borussia Mönchengladbach dran sein.

Da beide Spieler nur bis 2015 an den FCA gebunden sind, könnten die Fuggerstädter nur im Sommer noch Geld für Vogt und Ostrzolek kassieren. Allerdings steckt der HSV zurzeit noch mitten im Abstiegskampf, was für die Verhandlungsposition nicht unbedingt hilfreich sein dürfte.

Der Kader des FCA in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung