Dienstag, 11.03.2014

Trotz Ärger am Wochenende

BVB zieht wohl Kauf-Option bei Sahin

Vize-Meister Borussia Dortmund holt Nuri Sahin offenbar endgültig von Real Madrid zurück in den Ruhrpott. Nach Informationen der Bild bindet der BVB ihn über die aktuelle Saison hinaus. Der Mittelfeldspieler bestritt in der Saison 2013/2014 bisher 34 Pflichtspiele für seinen Klub.

Nuri Sahin gehört bald auch offiziell dem BVB
© getty
Nuri Sahin gehört bald auch offiziell dem BVB
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Sahin soll für rund sieben Millionen Euro von den Königlichen verpflichtet werden. Sein Gehalt, das aktuell bei etwa drei Millionen Euro pro Jahr liegt, soll außerdem erhöht werden. Der 25-Jährige war im Juli 2011 vom BVB in Spaniens Hauptstadt gewechselt, die Ablöse betrug zehn Millionen Euro. Dort konnte er sich aber nicht durchsetzen und wurde an den FC Liverpool ausgeliehen, ehe ihn Dortmund zurückholte.

"Keine dramatische Geschichte"

Nach der Partie am Sonntag beim SC Freiburg (1:0) hatte Jürgen Klopp mit Sahin noch lebhaft diskutiert. Die Szene solle man nicht überbewerten, erklärte der BVB-Coach im Nachhinein: "Ich sehe leider so aus, wie ich aussehe, wenn ich spreche. Keine dramatische Geschichte."

Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

Manager Michael Zorc fügte hinzu: "Es war vor allem Frust bei Nuri." Dieser soll nach der Partie direkt auf dem Weg zur Kabine gewesen sein, ehe ihn sein Trainer aufhielt und in Richtung der eigenen Fans verwies. Zwei Tage danach scheint alles vergessen.

Nuri Sahin im Steckbrief

Marco Gnyp
Das könnte Sie auch interessieren
Nuri Sahin hat mit der Türkei die EM in Frankreich im Visier

Sahin: "Der Rasen riecht anders"

Jojic und Immobile stehen angeblich auf der Verkaufsliste der Borussen

BVB plant Verkäufe - Sahin fällt weiter aus

Nuri Sahin (r.) wird erneut durch eine Verletzung zurückgeworfen

Drei Wochen Pause für Dortmunds Sahin


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.