Beerbt Schaaf Armin Veh?

Von Adrian Bohrdt
Mittwoch, 12.03.2014 | 11:55 Uhr
Nachfolger? Thomas Schaaf könnte auf Armin Veh folgen
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Eintracht Frankfurt sucht nach einem Nachfolger für Trainer Armin Veh und hat offenbar gleich mehrere Trainer mit Bundesliga-Erfahrung im Visier. Einer der Favoriten soll Medienberichten zufolge der Ex-Bremer Thomas Schaaf sein, Veh selbst könnte sich derweil ein Engagement als Nationaltrainer vorstellen.

Wie die "Sport Bild" berichtet, bastelt die Eintracht derzeit an einer Liste, um die Nachfolge von Veh zu klären. Der 53-Jährige hatte Anfang März bestätigt, seinen auslaufenden Vertrag in der Mainmetropole nicht verlängern zu wollen. Wie die Zeitschrift erfahren haben will, soll jetzt Thomas Schaaf heiß gehandelt werden. Frankfurt sei demnach bereit, dem 52-Jährigen rund zwei Millionen Euro im Jahr zu bezahlen.

Neben dem ehemaligen Bremer sollen auch Thomas Tuchel (Mainz 05), Markus Weinzierl (FC Augsburg) und Roger Schmidt (RB Salzburg) im Visier der Hessen sein. Allerdings müssten alle außer Schaaf aus laufenden Verträgen raus gekauft werden.

Veh selbst lässt indes seine Zukunft komplett offen: "Ich habe noch keine abschließenden Gedanken gefasst, ob ich direkt weitermache oder eine Pause einlege. Ich lasse mir alles offen. Auch ein Job als Nationaltrainer ist für mich vorstellbar."

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung