Nach Wendt-Verletzung

Verhandlungen mit Daems

Von Adrian Bohrdt
Montag, 17.02.2014 | 12:34 Uhr
Filip Daems wird demnächst wieder für Gladbach auf dem Platz stehen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Oscar Wendt fällt bei Borussia Mönchengladbach mehrere Wochen aus, Filip Daems bekommt ein Chance. Der Belgier könnte jetzt einen neuen Vertrag erhalten. Die Verhandlungen laufen gut, die Laufzeit steht bereits fest.

Der 28-jährige Schwede zog sich bei Werder Bremen einen Innenbandriss im linken Knie zu und fällt wohl acht Wochen aus, wodurch Filip Daems in die Startelf zurückkehrt. Der 35-Jährige hatte seinen Stammplatz kurz nach Saisonbeginn wegen einer Verletzung an Wendt verloren, jetzt ersetzt er den Schweden seinerseits. "So ist es im Fußball", erklärte der Belgier trocken.

Zudem hat Daems, dessen aktueller Vertrag am Saisonende ausläuft, jetzt eine gute Position bei den Vertragsverhandlungen. "Die Gespräche laufen gut, es sieht gut aus, dass wir uns einigen und ich noch ein Jahr hier spiele", erklärte er am Sonntag gegenüber der "Rheinischen Post". Laut dem "Kicker" schloss er darüber hinaus eine zeitnahe Entscheidung nicht aus.

Der Kader der Borussia in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung