Bundesliga bleibt gelassen

Keine Bayern-Dominanz über Jahre

SID
Montag, 17.02.2014 | 13:43 Uhr
Die Bayern sind aktuell das absolute Maß der Dinge
© getty
Advertisement
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Die Konkurrenz bleibt angesichts der derzeitigen Dominanz von Bayern München gelassen. In einer Umfrage des "kicker" sehen die übrigen 17 Klubs die Meisterschaft nicht über Jahre an den Rekordtitelträger vergeben.

"Dass Bayern mehr Geld hatte als der Rest der Liga, war auch in der Vergangenheit der Fall. Trotzdem sind auch andere Klubs Meister geworden", sagte Horst Heldt, Sportdirektor von Schalke 04.

Die Frage, ob dem FC Bayern in den nächsten Jahren überhaupt noch ein Verein die Meisterschaft streitig machen kann, beantwortete Leverkusens Sportchef Rudi Völler: "Das entscheidet der FC Bayern ganz allein mit seinen Leistungen. Auch wenn man es sich momentan nur schwer vorstellen kann: Sollten die Münchner einmal schwächeln, müssen andere da sein."

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vom Borussia Dortmund glaubt bezüglich einer Gefahr für die Bayern, "dass zumindest die Wahrscheinlichkeit noch größer geworden sei, dass dem nicht so ist".

Bruchhagen mit Warnung

Frankfurts Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen hob warnend den Zeigefinger. Er habe schon vor 18 Jahren und immer wieder auf "die Spreizung und die zu hohen internationalen Fernsehgelder, die den nationalen Wettbewerb gefährden, hingewiesen. Alles vorhersehbar".

Die Bundesliga sei dennoch noch attraktiv genug. Bruchhagen habe gefallen, was Manager Christian Heidel vom FSV Mainz 05 gesagt habe, "dass wir eine eigene kleine Schale für den Fünften ausspielen sollten".

Die Tabelle der Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung