VfB-Stürmer vor Wechsel in die Serie A?

Ibisevic: "Florenz ist ein guter Verein"

Von Lukas Nowak
Dienstag, 14.01.2014 | 11:32 Uhr
Wechselt Vedad Ibisevic bald in die Serie A?
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Der VfB Stuttgart könnte nach der WM 2014 in Brasilien seinen Torjäger verlieren: Vedad Ibisevic wird laut italienischen Medienberichten mit dem AC Florenz in Verbindung gebracht. Er selbst hat schon vom Interesse und scheint gesprächsbereit zu sein.

Zwar wisse sein Berater nichts von einer Anfrage, dennoch stellt er in der "Bild" klar: "Sollte mal eine Anfrage kommen, werden alle zusammen entscheiden, was das Beste ist. Florenz ist ein guter Verein." In Stuttgart fühlt er sich wohl. Sportlich erfüllt der Verein jedoch nicht seine Kriterien.

"Natürlich würde ich am liebsten Champions League spielen. Das ist aber im Moment unwahrscheinlich", gibt der 29-Jährige, dessen Vertrag bis 2016 läuft, offen zu. Das mäßige Abschneiden in der Bundesliga liegt mitunter einem Paradigmenwechsel zugrunde.

Ibisevic will in die Champions League

"Wir haben einige junge Spieler. Seit dem Trainerwechsel wird eine neue Idee gelebt. Man muss abwarten, wo es hingeht", so Ibisevic. Um das ursprüngliche Ziel unter Thomas Schneider, die Europa League noch zu erreichen, hofft Ibisevic auf eine "Super-Rückrunde". Derzeit rangiert der VfB auf dem zehnten Platz.

Im Sommer hat der bosnische Nationalstürmer dann Großes vor: Mit seinem Land will er sich bei der WM für die K.o.-Runde qualifizieren. Allerdings weiß er um die Stärke der Gruppengegner, zu denen auch Argentinien gehört. "Mit Lionel Messi wird es nicht einfacher", gibt er zu und verweist auf die 0:2-Pleite im letzten Jahr, bei welcher der Superstar nicht mit von der Partie war.

Trotzdem fährt Bosnien "ohne Druck nach Brasilien", da schon die Endrunden-Qualifikation die Bevölkerung überglücklich gemacht habe.

Vedad Ibisevic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung