VfB-Sportchef Bobic verspricht

Werner-Vertrag ohne Ausstiegsklausel

SID
Dienstag, 14.01.2014 | 11:26 Uhr
Timo Werner (r.) machte in der Hinrunde der Bundesliga auf sich aufmerksam
© getty

Der VfB Stuttgart steht kurz davor, Timo Werner mit einem neuen Vertrag auszustatten. Sportdirektor Fredi Bobic verspricht ein Arbeitspapier ohne Ausstiegsklausel. Der Youngster selbst kann sich nicht vorstellen, je für einen anderen Klub als den VfB zu spielen.

Bisher steht der 17-Jährige bei den Schwaben bis 2015 unter Vertrag, nun wollen die Stuttgarter Werner langfristig an den Verein binden. "Wir haben sehr gute Gespräche und sind schon sehr weit. Es gibt von beiden Seiten ganz klare Signale", sagte Bobic den "Stuttgarter Nachrichten" zur aktuellen Lage.

Der Sportdirektor versprach zudem, dass es in dem neuen Vertrag "keine Ausstiegsklausel" geben wird: "Wir wollen ja nicht vom negativen Fall ausgehen, sondern Timo eine konstante Basis und weiter eine solide Ausbildung geben."

Werner denkt nur an den VfB

Der in Stuttgart geborene Werner hat dagegen nichts einzuwenden. "Ich bin seit 2002 im Verein und hoffe, dass noch ganz viele Jahre hinzukommen. Ich kann mir gar nicht vorstellen, mal woanders zu spielen", erklärte der Angreifer.

Werner kam in dieser Saison bereits in 18 Pflichtspielen für die VfB-Profis zum Einsatz. Er erzielte dabei vier Tore und bereitete vier weitere Treffer vor.

Timo Werner im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung