Lewa beim Medizincheck in München

SID
Samstag, 04.01.2014 | 15:09 Uhr
Robert Lewandowski soll noch heute einen Vertrag beim FC Bayern unterschreiben
© getty
Advertisement
Superliga
Live
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Medienberichten zufolge ist der Torjäger des Vizemeisters Borussia Dortmund zum Medizincheck bei seinem kommenden Arbeitgeber Bayern München eingetroffen. Noch heute könnte Lewandowski einen Vertrag bis 2017 beim Rekordmeister unterschreiben.

Lewandowski war mit seinen Beratern in die Praxis des Bayern-Arztes Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt gekommen. Der 25-Jährige soll im Sommer ablösefrei zum Triple-Gewinner wechseln. Der Transfer gilt seit Monaten als sicher.

Laut "Bild"-Informationen soll der Pole noch am Samstag einen Vertrag bis 2019 beim Rekordmeister unterschreiben. Lewandowski soll den Konkurrenzkampf in der Offensivabteilung der Bayern weiter anheizen. Stürmer Nummer eins ist derzeit Mario Mandzukuic, der immer wieder mit dem italienischen Meister Juventus Turin in Verbindung gebracht wird.

Der Kroate hatte jedoch bereits Ende September zum möglichen Lewandowski-Wechsel gesagt: "Ich mache mir keine Sorgen. Ich kann ja auch nichts machen. Es werden immer gute Spieler zu Bayern kommen."

Mandzukic "kann auch mit Lewa spielen"

Auch Mandzukics Berater dementierte die Berichte und sagte der "Bild", dass sich sein Klient in München wohl fühle und vor niemandem flüchten müsse: "Außerdem: Er kann auch mit Lewandowski zusammen spielen."

Die Gerüchte um den Wechsel von Lewandowski nach München gab es bereits vor dem Champions-League-Finale in London zwischen Bayern und Borussia Dortmund (2:1). Früh hatte sich der Torjäger, der in dieser Saison bislang elfmal getroffen hat, für den deutschen Rekordmeister entschieden, obwohl auch Real Madrid angeblich um seine Dienste buhlte.

Wechseltheater im Sommer

Immer wieder heizten Lewandowskis Berater und polnische Medien die Spekulationen an, der BVB verzichtete aber lieber auf eine Ablösesumme, erhöhte Lewandowskis Gehalt und darf so noch in der Saison 2013/14 auf ihn zurückgreifen.

2010 war Lewandowski für 4,5 Millionen Euro von Lech Posen nach Dortmund gewechselt. Dort hat er bislang in 115 Bundesligaspielen 65 Tore erzielt und 23 Vorlagen gegeben. Für Polen hat Lewandowski bislang 22 Länderspiele (6 Tore) bestritten.

Robert Lewandowski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung