Stürmer bleibt vorerst in Hannover

Berater: "Diouf bleibt bis Sommer"

Von Tim Noller
Donnerstag, 16.01.2014 | 13:27 Uhr
Mame Diouf erzielte in der laufenden Saison bereits fünf Tore für Hannover 96
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Spekulationen um einen Abschied von Mame Diouf in der Winterpause hielten sich hartnäckig. Sein Berater beruhigt Hannover 96 nun mit einem klaren Dementi. Im Sommer gilt die Trennung dennoch als wahrscheinlich.

"Diouf bleibt definitiv bis zum Sommer bei 96. Es gibt vier Klubs, für die Mame spielen würde. Aber keiner will das Geld zahlen, das Hannover fordert", wird Dioufs Berater Jim Solbakken im "kicker" zitiert. Demnach sollen die Niedersachsen eine Ablösesumme von rund fünf Millionen Euro fordern.

96-Manager Dirk Dufner widersprach dieser Meldung jedoch. Bei den Anfragen sei von ihm nie eine konkrete Summe genannt worden. Neben Cardiff sollen sich West Ham und Stoke City, die Diouf schon im Sommer für acht Millionen Euro verpflichten wollten, um den Senegalesen bemüht haben.

Auch von einem Interesse aus der Süper Lig von Trabzonspor wurde berichtet, allerdings zieht es den 26-Jährigen angeblich nicht in die Türkei. Bis zum Sommer scheint ein Wechsel vom Tisch, dann könnte Diouf den Verein ablösefrei verlassen.

Mame Diouf im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung