Dienstag, 07.01.2014

Verhältnis nun endgültig belastet

Matthäus: "Lewy? Ein Königstransfer!"

Lothar Matthäus lobt die Verantwortlichen des FC Bayern für die Verpflichtung von Robert Lewandowski und für ihre generelle Personalpolitik der vergangenen Jahre. Der Rekordnationalspieler hält das Verhältnis des FCB zu Borussia Dortmund nun aber endgültig für belastet.

Lothar Matthäus hält das Verhältnis zwischen den Bayern und dem BVB für belastet
© getty
Lothar Matthäus hält das Verhältnis zwischen den Bayern und dem BVB für belastet
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Ein Königstransfer", schwärmte Matthäus in der "tz" über die Verpflichtung von Lewandowski, der bei den Bayern einen Vertrag bis 2019 unterschrieben hat und im Sommer nach München wechselt.

Generell findet Matthäus, dass sein Ex-Verein in den vergangenen Jahren sehr gute Personalentscheidungen getroffen hat. "Jede Verstärkung, die der FC Bayern in den letzten zwei, drei Jahren getätigt hat, war sehr sinnvoll", meinte der 52-Jährige.

Und Matthäus weiter: "Früher gab es ja die ein oder andere Fehlinvestition auf sprachlicher, kultureller oder sportlicher Ebene. Seitdem hat man sich aber Gedanken über die Einkaufspolitik gemacht. Alle Spieler, die in den letzten zwei Jahren verpflichtet wurden, haben in der Bundesliga gespielt, oder der Trainer hat ausdrücklich um sie gebeten."

Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

"Schon zu viele Sachen passiert"

Was den Lewandowski-Transfer angeht, hat Matthäus allerdings eine kleinere Sorge. Der gebürtige Erlangener fürchtet, dass damit das Verhältnis zwischen Bayern und Dortmund endgültig belastet sein wird.

"Da sind einfach schon zu viele Sachen passiert: Götze, Lewamdowski, die Streitigkeiten dazwischen", meinte Matthäus. Das Verhältnis sei "kollegial und professionell", aber keinesfalls, wie es Matthias Sammer behauptet hatte, "super".

Winterfahrplan Bundesliga Saison 2013/14 FC Bayern München Bayer Leverkusen Borussia Dortmund Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg FC Schalke 04 Hertha BSC FC Augsburg 1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart TSG 1899 Hoffenheim Hannover 96 Hamburger SV SV Werder Bremen Eintracht Frankfurt SC Freiburg 1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig

Robert Lewandowski im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Uli Hoeneß will sich mit einem Titel auf Dauer nicht zufrieden geben

Hoeneß: "Ein Titel ist auf Dauer ein bisschen wenig für uns"

Carlo Ancelotti will wenigstens den Meistertitel sichern

Ancelotti: "Ich bin nicht zufrieden mit dieser Saison"

Markus Hörwick lobt Pep Guardiola

Hörwick: "Pep zwei Klassen besser als jeder andere FCB-Coach"


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.