Schweinsteiger und Robben in gutem Zustand

Guardiola mit Verletzten zufrieden

SID
Montag, 06.01.2014 | 13:55 Uhr
Arjen Robben und Bastian Schweinsteiger trainieren aktuell noch individuell
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Pep Guardiola ist mit den Genesungsfortschritten von Bastian Schweinsteiger (29) und Arjen Robben (29) zufrieden. "Es ist viel, viel besser", sagte Bayern Münchens Trainer über Schweinsteiger, der sich nach einer Verletzung am Sprunggelenk wie Robben noch im individuellen Aufbautraining befindet.

Über den Niederländer, der im Dezember eine Knieverletzung erlitten hatte, habe er "eine ähnliche Antwort wie bei Basti", so der 42-Jährige.

Generell ist Guardiola sehr froh, dass beide Spieler mit ins Trainingslager nach Doha/Katar reisen konnten. "Das ist für mich sehr wichtig", sagte er. Es sei gleichwohl noch ein Prozess, beide bräuchten "vielleicht ein bisschen mehr Zeit".

Keine Comeback-Prognose

Daher wollte der Spanier auch keine Prognose über ein mögliches Comeback zum Rückrundenstart bei Borussia Mönchengladbach (24. Januar) abgeben. "Wir haben drei Wochen Zeit, es geht jeden Tag ein bisschen besser".

Besonders die Rückkehr von Robben scheint Guardiola herbeizusehnen. "Er hat unglaublich gespielt", sagte Bayerns Coach über die Leistungen des Offensivstars in der Hinserie: "Ich hoffe, er kommt so bald wie möglich wieder". Es gebe kaum einen Spieler, der solch eine professionelle Einstellung hätte. "I'm in love with Arjen", sagte Guardiola.

Der FC Bayern München im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung