Montag, 06.01.2014

Aussage "wäre nicht korrekt"

Pep verweigert Lewa-Kommentar

Pep Guardiola hat einen Kommentar zum feststehenden Sommer-Transfer von Borussia Dortmunds Torjäger Robert Lewandowski aus Höflichkeit abgelehnt.

Pep Guardiola kickt während des Bayern-Trainings in Doha selbst ein wenig vor sich hin
© getty
Pep Guardiola kickt während des Bayern-Trainings in Doha selbst ein wenig vor sich hin

"Es ist nicht korrekt meiner Mannschaft gegenüber, Borussia Dortmund gegenüber und auch Lewandowski gegenüber", sagte der Spanier am Montag in einem Pressegespräch im Trainingslager des Fußball-Rekordmeisters in Doha/Katar.

Er verstehe die Journalisten, die "meine Meinung wollen", fügte Guardiola hinzu. Aber Karl-Heinz Rummenigge habe bereits über Lewandowski gesprochen. "Ich kann nächste Saison über ihn sprechen", sagte er.

Ein Abgang von Bayerns derzeitigem Top-Stürmer Mario Mandzukic ist derweil auch aus Guardiolas Sicht kein Thema. "Er bleibt hier", sagte der 42-Jährige, der keine Sorge hat, dass der Kroate sich durch den bevorstehenden Wechsel verunsichern lassen könnte. "Er ist ein starker Spieler. Mario war und ist unser Top-Scorer, er war bisher sehr, sehr wichtig und hat uns mit seinen Toren geholfen".

Pep Guardiola im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Hermann Gerland ist eine Ikone in der Nachwuchsarbeit von Bayern

FC Bayern: Gerland und Sauer Chefs des neuen NLZ

Piotr Zielinski ist offenbar im Visier des FC Bayern

Bericht: Bayern interessiert an Napolis Zielinski

Uli Hoeneß hat sich kritisch gegenüber dem HSV geäußret

Bruchhagen mit Spitze gegen Hoeneß


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
22. Spieltag

Bundesliga, 21. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.