Montag, 06.01.2014

Aussage "wäre nicht korrekt"

Pep verweigert Lewa-Kommentar

Pep Guardiola hat einen Kommentar zum feststehenden Sommer-Transfer von Borussia Dortmunds Torjäger Robert Lewandowski aus Höflichkeit abgelehnt.

Pep Guardiola kickt während des Bayern-Trainings in Doha selbst ein wenig vor sich hin
© getty
Pep Guardiola kickt während des Bayern-Trainings in Doha selbst ein wenig vor sich hin

"Es ist nicht korrekt meiner Mannschaft gegenüber, Borussia Dortmund gegenüber und auch Lewandowski gegenüber", sagte der Spanier am Montag in einem Pressegespräch im Trainingslager des Fußball-Rekordmeisters in Doha/Katar.

Er verstehe die Journalisten, die "meine Meinung wollen", fügte Guardiola hinzu. Aber Karl-Heinz Rummenigge habe bereits über Lewandowski gesprochen. "Ich kann nächste Saison über ihn sprechen", sagte er.

Ein Abgang von Bayerns derzeitigem Top-Stürmer Mario Mandzukic ist derweil auch aus Guardiolas Sicht kein Thema. "Er bleibt hier", sagte der 42-Jährige, der keine Sorge hat, dass der Kroate sich durch den bevorstehenden Wechsel verunsichern lassen könnte. "Er ist ein starker Spieler. Mario war und ist unser Top-Scorer, er war bisher sehr, sehr wichtig und hat uns mit seinen Toren geholfen".

Pep Guardiola im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Franck Ribery spricht über seine Zukunft

Ribery: "Noch zwei, drei Jahre" auf Top-Niveau

Omar Mascarell steht im Fokus des vom FC Bayern und FC Barcelona

Medien: Bayern und Barca an Eintracht-Talent dran

Uli Hoeneß plant die Zukunft des deutschen Rekordmeisters

Hoeneß über Nagelsmann: "Kommt irgendwann einmal für Bayern infrage"


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
25. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 25. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.