Hertha gehen die Torhüter aus

SID
Sonntag, 12.01.2014 | 11:37 Uhr
Philip Sprint wurde als vierter Keeper eingeflogen
© getty
Advertisement
NBA
Mo21.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Primera División
Live
Bilbao -
Espanyol
First Division A
Live
Brügge -
Gent
Serie A
Live
Cagliari -
Atalanta
Serie A
Live
Chievo Verona -
Benevento
Serie A
Live
Udinese -
Bologna
Serie A
Live
Neapel -
Crotone
Serie A
Live
AC Mailand -
Florenz
Serie A
Live
SPAL -
Sampdoria
Serie A
Live
Abstiegs-Konferenz: Serie A
Primera División
Atletico Madrid -
Eibar
Ligue 2
Ajaccio -
Le Havre
Primera División
FC Barcelona -
Real Sociedad
Serie A
Lazio -
Inter Mailand
Serie A
Sassuolo -
AS Rom
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
Friendlies
Argentinien -
Haiti

Nach der Knieverletzung von Marius Gersbeck plagen sich auch die beiden anderen Torhüter Thomas Kraft und Rune Jarstein von Hertha BSC mit leichten Blessuren.

Stammkeeper Kraft klagte nach dem 1:1 im Testspiel am Samstag gegen den Schweizer Erstligisten FC Aarau über Sprunggelenkprobleme, Neuzugang Jarstein über Schmerzen im Oberschenkel.

Beide wurden am Sonntag im Trainingslager im türkischen Belek geschont. Hertha reagierte und ließ in Philip Sprint einen zusätzlichen Torhüter einfliegen.

Gersbeck reiste dagegen am Sonntag vorzeitig ab, nachdem er sich das rechte Knie verletzt hatte. Am Montag wird sich der 18-Jährige, der in der Hinrunde beim 2:1-Sieg bei Borussia Dortmund ein überragendes Bundesliga-Debüt gefeiert hatte, in Berlin einer genaueren Untersuchung unterziehen.

Hertha BSC im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung