Die Baustellen der Bundesligisten: Teil 1

Lasogga: Personalie mit Priorität

Von SPOX
Mittwoch, 08.01.2014 | 18:17 Uhr
Der Hamburger SV will Pierre-Michel Lasogga unbedingt halten
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Die Bundesligisten starten nach und nach in die Rückrundenvorbereitung. SPOX beleuchtet die Baustellen aller 18 Klubs. Wo muss nachgebessert werden? Welche Transfers sind denkbar? Und wer wird nicht mehr gebraucht? Teil I - von Braunschweig bis Hannover.

Eintracht Braunschweig

Wo besteht Bedarf?

Ganz klar: in der Offensive. Der Aufsteiger hat mit lediglich zehn Treffern die harmloseste Angriffsreihe der Bundesliga. Den Niedersachen fehlt ein echter Torgarant in der Spitze. Dabei hatte man natürlich auf Domi Kumbela gehofft. Der 29-Jährige schoss die Eintracht mit 19 Treffern zum Aufstieg, blieb in der Hinrunde mit nur zwei Toren allerdings weitestgehend blass. Auch der Bundesliga-erfahrene Thorsten Oehrl konnte die Erwartungen bis dato nicht erfüllen. Gut für Trainer Torsten Lieberknecht, dass die erste Offensiv-Verstärkung schon perfekt ist. Von RedBull Salzburg kommt der norwegische Stürmer Havard Nielsen auf Leihbasis. Der 20-Jährige war beim österreichischen Topklub nur sporadisch zum Einsatz gekommen, geht allerdings mit viel Selbstvertrauen an seine neue Aufgabe. "Ich bin schnell, kann Tore machen - mit beiden Füßen", sagt der Skandinavier über sich selbst.

Wer ist im Gespräch?

Gevorg Ghazaryan war zuletzt im Probetraining beim Meister von 1967. Der Armenier konnte sich allerdings nicht für einen Vertrag empfehlen. Manager Marc Arnold ist deshalb weiter auf der Suche nach einem zweiten Offensivspieler. Moritz Stoppelkamp, an dem die Eintracht starkes Interesse hatte, sagte ab. Der 1860-Profi will lieber in München bleiben. "Wir sind nach wie vor in Gesprächen, es ist aber noch nichts abzusehen", sagt Arnold über weitere Transfers.

Wer soll/darf gehen?

Keiner - sagt zumindest Marc Arnold. Auch Mittelfeldspieler Marc Pfitzner soll bleiben, ein Angebot des FSV Frankfurt wurde abgelehnt. Abgänge sind "nicht geplant", auch wenn Arnold das "nie ganz ausschließen" will.

1. FC Nürnberg

Wo besteht Bedarf?

"Wir brauchen Qualität, keine Quantität", sagt Club-Trainer Gertjaan Verbeek über mögliche Winter-Transfers. Ondrey Petrak hat offenbar genug Qualität. Der 21-jährige Mittelfeldspieler kommt von Slavia Prag nach Franken und soll den Traditionsverein vor dem Abstieg bewahren. Vom starken Josip Drmic (sechs Tore) abgesehen, fehlt beim FCN vor allem die Torgefahr aus dem Mittelfeld. Auch die Defensive stand nicht so gut wie Ende der letzten Saison. Die Mannschaft habe unter ihm gezeigt, dass sie gut spielen könne, lediglich die Resultate hätten gefehlt, so Verbeek. Trotzdem ist der Club weiter auf der Suche nach Verstärkung.

Wer ist im Gespräch?

Angeblich soll der FCN Interesse am dänischen Offensivspieler Emil Larsen von Odense Boldklub haben. Auch an Alexander Madlung war Sportchef Martin Bader lange dran, verlor den Vertragspoker allerdings gegen Eintracht Frankfurt, ebenso wie die Bemühungen um FCB-Spieler Jan Kirchhoff, der lieber zu Schalke ging. Besser sieht es im Werben um Willi Evseev aus. Der 21-jährige Offensivspieler vom VfL Wolfsburg soll bereits im Dezember mit Bader verhandelt haben, könnte allerdings auch erst im Sommer ablösefrei nach Nürnberg kommen.

Wer soll/darf gehen?

Nach dem Abgang von Alexander Esswein nach Augsburg sind keine weiteren Verkäufe geplant. Die zuletzt in Ungnade gefallenen Hanno Balitsch und Timo Gebhart sollen unter Verbeek wieder zurück in Form kommen und in der Rückrunde ihren Beitrag zum Klassenerhalt leisten.

Seite 1: Sehnsucht nach Torgefahr und Nürnbergs Rückkehrer

Seite 2: Ösi-Hoffnung für Freiburg und Frankfurts Stürmer-Rochade

Seite 3: Hamburgs Kampf um Lasogga und neue Offensiv-Power für 96

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung