Nach Niederlage gegen Leverkusen

Beckenbauer: "BVB ohne Titelchance"

Von Rene Demirdöven
Mittwoch, 11.12.2013 | 13:13 Uhr
Franz Beckenbauer rechnet nicht mehr mit Jürgen Klopps BVB im Meisterkampf
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

In der Champions League geht es für Borussia Dortmund am Mittwoch um fast alles. Nach dem verlorenen "Endspiel" in der Bundesliga gegen Bayern München (0:3) kämpft der Vorjahresfinalist bei Olympique Marseille um den Achtelfinal-Einzug.

FCB-Ehrenpräsident Franz Beckenbauer erklärte nun gegenüber "Sport Bild" zumindest das Titelrennen in der Bundesliga für entschieden: "Ich kann mir nicht vorstellen, dass Bayern zehn Punkte Vorsprung verspielt. Sie können Ausfälle kompensieren, das kann der BVB nicht. Dazu sind sie nicht in der Lage."

In der Bundesliga konnten die Jungs von Jürgen Klopp nur den Derbysieg gegen Schalke 04 erobern, darüber hinaus sah die Ausbeute gegen die Top Sechs mau aus. In der Königsklasse verlor man bereits gegen den FC Arsenal und Napoli.

Lewandowski: "Eine gefährliche Situation"

Bei der Borussia scheint man die Lage erkannt zu haben. So analysiert Robert Lewandowski treffend: "Das ist eine ganz gefährliche Situation, aus der wir uns schnell wieder rausarbeiten müssen."

Der Pole glaubt aber an die Stärke seines Teams und gibt sich kämpferisch: "Ich hoffe weiterhin, dass wir diese Saison noch etwas reißen und verliere jetzt sicher nicht meinen Optimismus."

Der Kader von Borussia Dortmund

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung