WM mit Kolumbien in weiter Ferne

Ramos Garant für Hertha-Aufschwung

SID
Freitag, 13.12.2013 | 09:56 Uhr
Adrian Ramos spielt seit 2009 für Hertha BSC
© getty
Advertisement
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Wolfsburg: Die Highlights vom Freitag
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers-Celtic: Das Old Firm in Glasgow steht an!
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby County -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Benfica -
Pacos Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

Der Kolumbianer Adrian Ramos hat großen Anteil an der guten Hinrunde des Aufsteiger Hertha BSC. Im Adventskalender auf der Internetseite von Hertha BSC präsentiert sich Adrian Ramos als großzügiger Weihnachtsmann. Vor einem geschmückten Baum und mit Mütze auf dem Haupt preist der 27-Jährige das Trikot als gelungene Geschenkidee an.

Auch auf dem grünen Rasen ließ der Kolumbianer zuletzt keine Wünsche offen, er hat großen Anteil an der guten Hinrunde des Aufsteigers.

Ramos hat sich in der laufenden Saison sowohl als treffsicherer Schütze als auch als kluger Vorbereiter ausgezeichnet. Acht Tore und vier Assists standen bis zum 16. Spieltag am Freitag bei ihm zu Buche und machten deutlich, welche Bedeutung der Ein-Mann-Sturm für die Berliner hat. Fünfmal schon erzielte der 22-malige kolumbianische Nationalspieler das wichtige 1:0.

Unter Luhukay gesetzt

Ramos kann sich voll und ganz auf das Vertrauen von Trainer Jos Luhukay verlassen. Der kopfballstarke Offensivmann, dessen Aktionen nie verbissen wirken, sondern stets eine gewisse Leichtigkeit ausstrahlen, ist aus der Startelf der "alten Dame" schwer wegzudenken. "Adrian Ramos ist mein Angreifer Nummer eins", hatte Luhukay vor der Saison schon angekündigt.

Die Nibelungen-Treue zu Ramos hat Luhukay allerdings nicht nur Zustimmung eingebracht. U21-Nationalstürmer Pierre-Michel Lasogga litt unter der Pro-Ramos-Politik und ließ sich Anfang der Saison zum Liga-Konkurrenten Hamburger SV ausleihen. "Für mich ist Spielpraxis enorm wichtig", sagte Lasogga.

Dass Lasogga im Trikot des HSV wie eine Bombe einschlug und in den ersten acht Ligaspielen acht Treffer erzielte, hatte für Ramos einen Negativ-Effekt. Als es für den Berliner wie bei der 0:2-Heimniederlage gegen Bayer Leverkusen nicht so lief, wurde in den Berliner Medien prompt der Ruf nach einer Rückkehr Lasoggas laut.

Dabei ist es ein kleines Wunder, dass Ramos überhaupt noch in Berlin spielt. Schon mehrfach waren Bundesligisten wie 1899 Hoffenheim und Mainz 05 an dem Toptorjäger interessiert, doch Manager Michael Preetz hielt jedes Mal den Preis hoch, so dass Gustavo Adrian Ramos Vasquez Ramos auch die beiden Ein-Jahres-Abstecher der Hertha in der 2. Liga miterlebte.

WM wohl außer Reichweite

Auch in der laufenden Saison gab es Spekulationen über ein angebliches Interesse von Atletico Madrid. Hertha hält dagegen und will offenbar schon in der Winterpause den 2015 auslaufenden Vertrag bis 2017 verlängern. Ramos hielt sich bislang mit Aussagen über seine sportliche Zukunft zurück.

Das beste Schaufenster für einen Wechsel zu einem Top-Klub wäre ein Auftritt bei der WM im Sommer in Brasilien. Kolumbien hat eine starke Mannschaft und konnte sich frühzeitig qualifizieren. Allerdings ohne Ramos, der seit zwei Jahren kein Spiel mehr für sein Land bestritten hat. "Ich habe immer die Hoffnung, zurückzukehren", sagte Ramos kürzlich, doch mit einem Ticket nach Brasilien scheint es nichts mehr zu werden.

Adrian Ramos im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung