Weinzierl: "Brauchen einen Sahnetag"

SID
Freitag, 08.11.2013 | 14:57 Uhr
Markus Weinzierl will auch bei seinem Ex-Klub jubeln
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Trainer Markus Weinzierl vom FC Augsburg hofft vor dem Derby bei Bayern München auf "einen Sahnetag" des krassen Außenseiters.

"Wir müssen mehr als 100 Prozent geben, der FC Bayern darf 100 Prozent nicht erreichen. Wir werden alles probieren, wollen mutig sein und uns nicht hinten reinstellen. Vielleicht gibt es eine Sensation", sagte der 38-Jährige vor der Partie am Samstag beim anscheinend übermächtigen Triple-Gewinner, der seit 36 Spielen in der Liga nicht mehr verloren hat.

"Wir freuen uns auf das Spiel. Es ist das schönste Auswärtsspiel für uns mit dem kürzesten Anfahrtsweg und dem schwersten Gegner", sagte Weinzierl, einst selbst beim FC Bayern als Spieler unter Vertrag.

Festgelegt hat sich der FCA-Coach auf Marwin Hitz als Torwart für Samstag. Der 26 Jahre alte Schweizer erhält wie schon am vergangenen Spieltag beim 2:1-Sieg gegen Mainz den Vorzug vor Alexander Manninger.

Der 13. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung