Heldt erneuert Kritik an Hitzfeld

SID
Freitag, 01.11.2013 | 19:06 Uhr
Horst Heldt hat die Aussagen von Ottmar Hitzfeld immer noch nicht verdaut
© getty
Advertisement
League Cup
Mi24.01.
Chelsea-Arsenal: Wer fährt nach Wembley?
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
PDC Unibet Masters
Fr26.01.
Rockt Mensur Suljovic die 16 besten der Welt?
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genua

Schalkes Sportvorstand Horst Heldt hat seine Kritik an Ottmar Hitzfeld erneuert und dem Schweizer Nationaltrainer zudem Charakterschwäche vorgeworfen.

"Es ist enttäuschend, dass angekündigt war, dass es ein Gespräch geben sollte, es anscheinend ihm aber unangenehm ist. Ich habe bis zum heutigen Tage keinen Anruf von ihm erhalten", sagte Heldt bei "Sky".

Der frühere Bayern- und Dortmund-Trainer Hitzfeld hatte angesichts der Knieverletzung von Boateng Gerüchte gestreut, nach denen der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler bereits angeschlagen vom AC Mailand nach Gelsenkirchen gewechselt sei, was in den vergangenen Tagen für reichlich Wirbel bei den Königsblauen gesorgt hat.

Der 64-Jährige will seine Informationen von einem italienischen Agenten erhalten haben.

Auch Boateng enttäuscht

"Er galt in der Vergangenheit immer als ein sehr seriöser Experte, der seine Meinung immer von sich gegeben und auch treffende, gute Analysen gemacht hat mit seiner Erfahrung. Er hat viel erreicht als Trainer, aber er galt bisher nicht als einer, der vom Hörensagen irgendwelche Sachen transportiert hat. Das ist enttäuschend. Vom Hörensagen eines Spielerberaters aus Italien kommt es ins deutsche Fernsehen", kritisierte Heldt den Vorstoß von Hitzfeld.

FCB nur Vize? Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

Zudem bekräftigte der 43-Jährige, dass Boateng topfit ist: "Wir haben eine Statistik über Kevin, die belegt, dass er kerngesund ist und alles andere ist, glaube ich Diskussion. Über das Phantomtor wird gar nicht mehr diskutiert und keiner regt sich auf, keiner berichtet darüber, aber man beschäftigt sich mit Kevins Knie."

Boateng selbst nahm bei "Sky" ebenfalls Stellung: "Natürlich war ich ein bisschen enttäuscht und verwirrt über die Aussage von so einem Riesen-Trainer, die er einfach irgendwie in den Raum wirft, bei der er selber gar nicht weiß, was sie für eine Auswirkung hat. Beim Medizincheck war kein Berater dabei und ich weiß nicht, woher solche Gerüchte herkommen. Ich bin einfach nur traurig."

Der FC Schalke 04 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung