Dienstag, 29.10.2013

Max Eberl will mit Torhüter verlängern

"Gespräche mit ter Stegen positiv"

Spanischen Medienberichten zufolge konzentriert sich der FC Barcelona auf eine Verpflichtung von Borussia Mönchengladbachs Torhüter Marc-Andre ter Stegen. Die Fohlen wollen mit ihrem Jungstar jedoch am liebsten verlängern. Kontakt zu den Katalanen gebe es nicht, wiegelt Sportdirektor Max Eberl ab.

Marc-Andre ter Stegen wird seit Monaten mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht
© getty
Marc-Andre ter Stegen wird seit Monaten mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht

Bis 2015 steht der 21 Jahre Torhüter noch bei Mönchengladbach unter Vertrag. Wenn es nach spanischen Medien geht, wird er aber schon früher zu den Blaugrana wechseln. "Es ist bis heute kein Klub an uns herangetreten oder hat sich bei uns gemeldet", dementierte Eberl die Gerüchte am Dienstagmorgen gegenüber dem "Kicker".

Ter Stegens Berater Gerd vom Bruch gibt sich ebenfalls zugeknöpft: "Die Situation bei Marc-Andre ist unverändert, es gibt nichts Neues." Die Borussia will den Vertrag möglichst schnell verlängern - und ist optimistisch. Eberl bestätigt Verhandlungen: "Und wir sind guter Dinge, dass Marc weiter bei uns spielt, weil die Gespräche positiv verlaufen."

So weit geht vom Bruch nicht: "Es haben Gespräche mit Borussia über eine Vertragsverlängerung stattgefunden." Sein Klient werde nun "in aller Ruhe" überlegen, schließlich gebe es auch andere Interessenten: "Es gibt zwei Vereine, die interessiert sind."

Marc-Andre ter Stegen im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Borussia Mönchengladbach steht vor einer Partnerschaft mit Puma

Medien: BMG vor Millionen-Deal mit Puma

Patrick Herrmann erzielte den späten Ausgleichstreffer

4:4 - Gladbach mit Aufholjagd gegen St. Pauli

Fosun International Limited wollte Borussia Mönchengladbach übernehmen

Chinesen wollten Gladbach kaufen


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
27. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 27. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.