Marc-Andre ter Stegen bald im Barca-Trikot?

"Ich kann ein paar Worte Spanisch"

Von Marco Nehmer
Dienstag, 29.10.2013 | 10:43 Uhr
Marc-Andre ter Stegen wird seit Monaten mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Marc-Andre ter Stegen wird seit Monaten beim FC Barcelona als Nachfolger von Victor Valdes gehandelt. Angeblich soll bereits ein Vorvertrag existieren. Gegenüber spanischen Medien lässt sich der Torhüter von Borussia Mönchengladbach nicht aus der Reserve locken - zumindest ließ er vielsagend durchblicken, schon etwas Spanisch zu beherrschen.

Ein Journalist der Barca-nahen Tageszeitung "Sport" griff ter Stegen nach dem Gladbach-Training am Montag zum Interview ab und versuchte, dem Schlussmann ein Bekenntnis zum FC Barcelona zu entlocken. "Das Interesse ehrt mich, derzeit bin ich aber nur auf die Borussia konzentriert", blockte der 21-Jährige aber ab.

"Ich habe diesem Verein, dessen Anhänger ich seit meiner Kindheit bin, viel zu verdanken. Das ist die Hauptsache jetzt", wollte sich ter Stegen nicht in die Karten schauen lassen. "Ich bin glücklich in Mönchengladbach und man muss schauen, was passiert."

Der dreimalige deutsche Nationalspieler verwies zudem auf seinen Berater Gerd vom Bruch, der für die Verhandlungen über seine Zukunft zuständig sei. "Ich bleibe an der Seitenlinie", gab sich ter Stegen, dessen Vertrag bei den Fohlen im Juni 2015 ausläuft, ahnungslos zum Stand der Gespräche.

Ter Stegen: "Einer der größten Klubs der Welt"

Angesprochen auf den FC Barcelona kam ter Stegen dennoch ins Schwärmen: "Barca ist einer der größten Klubs der Welt. Er ist einer der ganz Großen in Europa. Ein Verein mit einer einzigartigen Mentalität."

Gegen Ende des Interviews mit dem Medienvertreter gab er zu, "ein paar Worte Spanisch" zu beherrschen. Danach wurde es turbulent. Konfrontiert mit der abermaligen Frage nach einem Wechsel verließ ter Stegen das Gespräch in Richtung Kabine. Auch den Zuruf, das Wetter sei "viel besser als hier", ließ der Keeper unkommentiert.

Marc-Andre ter Stegen wird seit Monaten mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht. Wiederholt wurde berichtet, der 21-Jährige sei der Wunschkandidat der Katalanen für die Nachfolge von Victor Valdes, der den Verein im Sommer verlassen wird. Am Montag soll sogar Barca-Direktor Andoni Zubizarreta in Mönchengladbach gewesen sein. Als Ablöse stehen zehn Millionen Euro im Raum.

Marc-Andre ter Stegen im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung