Vorschau: Gladbach - Augsburg

Fohlen kämpfen gegen Auswärtsfluch

Von Fabian Biastoch
Donnerstag, 26.09.2013 | 19:39 Uhr
Gladbachs Raffael will auch gegen Augsburg wieder einen Grund zum Jubeln haben
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Premier League
Live
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Live
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Live
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Borussia Mönchengladbach ist Tabellenzweiter der Bundesliga - zumindest wenn man nur die Heimtabelle heranzieht. Ob ihrer Auswärtsschwäche landet die Elf von Lucien Favre in der Gesamtabrechnung "nur" auf Platz fünf. Nach drei Niederlagen wollen die Fohlen beim FC Augsburg (Fr., 20.30 im LIVE-TICKER) erstmals in der Fremde punkten.

"Wir müssen es auf jeder Position richtig gut machen, das wird kein leichtes Spiel", warnt Havard Nordtveit vor dem FCA, der saisonübergreifend fünf seiner vergangenen sechs Heimspiele gewann. "Wir wissen, dass sie eine gute Mannschaft haben, müssen alles abrufen und vor allem intelligent auftreten."

Dass der Borussia zuletzt erst im vierten Anlauf der Premierensieg gegen die Schwaben gelang, macht das Unterfangen nicht einfacher.

"Wir können jeden Gegner schlagen"

"Wir sehen jedes Spiel als neue Aufgabe, die wir lösen wollen", zeigte sich der Norweger, der für den gelbgesperrten Granit Xhaka in die Startelf rückt, optimistisch: "Wir wissen, dass wir jeden Gegner schlagen können, wenn wir so auftreten wie zu Hause."

AufstellungenSo wollen Augsburg und Gladbach spielen

Trotz der Auswärtspleiten erzielte Gladbach immer einen Treffer. Demnach seien das Problem vielmehr die "dummen Gegentreffer", wie Favre sie nennt: "Wir sind in der Defensive noch nicht so gut wie vor zwei Jahren, als wir die beste Abwehr der Liga hatten. Verteidigen fängt vorne an." Entsprechend müsse die Rückwärtsbewegung im Kollektiv geordneter ablaufen.

In Augsburg hat man indes Lunte gerochen: Vor einem Jahr rangierte man zum gleichen Zeitpunkt der Saison mit zwei Zählern abgeschlagen am Tabellenende. Nun stehen bereits neun Punkte und Rang sechs zu Buche.

Werner: FCA kann noch "für viel Furore sorgen"

Auch im Pokal, aus dem Mönchengladbach bereits ausschied, ist die Truppe von Markus Weinzierl eine Runde weiter. Unter der Woche siegte sie mühelos gegen Drittligist Preußen Münster (3:0).

"Wir haben den Klassenunterschied deutlich gemacht. Ich hatte zu keiner Sekunde das Gefühl, dass wir das hier abgeben", resümierte Jan-Ingwer Callsen-Bracker zufrieden. Der Abwehrspieler absolvierte selbst zwischen 2008 und 2010 elf Bundesliga-Partien für die Borussia, konnte sich aber nicht durchsetzten und wurde erst in Augsburg glücklich.

Doppeltorschütze Tobias Werner posaunte: "Ich bin langsam wieder der Alte und nah dran an der Startelf. Ich will es dem Trainer so schwer wie möglich machen." Doch die Leistung der gesamten Mannschaft mache ihn stolz: "Das ist ein Team, das noch für viel Furore sorgen kann."

Am Freitag wird es gegen die Fohlen aber schwer werden: "Es wird eine brutale Hausnummer", betonte der Mittelfeldspieler, der wohl wieder auf der Bank Platz nehmen wird. Für ihn rotiert vermutlich Raphael Holzhauser zurück in die Startelf.

FC Augsburg - Borussia Mönchengladbach

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung