Erste Priorität von Rückkehrer Schmadtke

Slomka-Poker: Entscheidende Wochen stehen an

Von Henning Klefisch
Montag, 10.09.2012 | 13:05 Uhr
Bleibt er oder geht er? Mirko Slomka (M.) ist ein begehrter Mann
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Nach elfwöchiger Auszeit hat sich Manager Jörg Schmadtke bei Hannover 96 zurückgemeldet. Für den 48-Jährigen hat die Verlängerung des im kommenden Sommer auslaufenden Vertrags mit Trainer Mirko Slomka höchste Priorität.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Mirko Slomka derzeit einer der begehrtesten Trainer auf dem deutschen Fußballmarkt ist. Gerüchtehalber wurde der 44-Jährige mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht, manche sehen in ihm auch den künftigen Bundestrainer. Slomkas Arbeitspapier bei Hannover 96 läuft noch bis Sommer 2013.

"Ich nehme solche Spekulationen natürlich wahr, aber ich konzentriere mich voll auf Hannover 96. Ich beschäftige mich nicht mit Dingen, die in den Medien stehen", sagte Slomka jüngst bei "Sky".

Und Hannover konzentriert sich wiederum nur auf Slomka. Laut dem "Kicker" will man dem Erfolgstrainer eine Verlängerung bis 2016 schmackhaft machen. Dazu sein Berater Harun Arslan: "Ich habe keine Einschätzung, will auch keine haben. Trainer, Verein und ich machen unseren Job."

"Es gibt Schlimmeres, als in München gehandelt zu werden"

Die Gerüchte um den FC Bayern nimmt Arslan, der auch Bundestrainer Joachim Löw berät, gelassen: "Es gibt Schlimmeres, als in München gehandelt zu werden - ich kann es nicht ändern." Er gibt aber auch zu bedenken: "Sie können einen Vertrag, egal ob über ein Jahr oder fünf Jahre, nur unterschreiben, wenn sie sich damit wohlfühlen und nicht anderes im Kopf haben."

Das bekanntlich schwierige Verhältnis zwischen Trainer Slomka und Manager Schmadtke stehe einer Einigung jedoch nicht im Weg: "Die zwei machen es professionell. Ich habe Herrn Kind gesagt, wenn er weiter Erfolg will, soll er unbedingt an ihnen festhalten", so Arslan.

Das ist freilich auch die Zielsetzung von Schmadtke, der seine private Auszeit als "wichtige Phase mit den richtigen Weichenstellungen" bezeichnete: "Wir werden versuchen, die Zusammenarbeit fortzusetzen."

Mirko Slomka im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung