Hoeneß: Habe Medien bewusst genutzt

SID
Freitag, 03.08.2012 | 10:26 Uhr
Uli Hoeneß hat für seine Kritik an Mario Gomez offenbar bewusst den Weg über die Medien gewählt
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Do26.07.
Topspiele pur: FCB - Juve, BVB - Benfica & City - Reds
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
CSL
Beijing Guoan -
Hebei CFFC
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Allsvenskan
Hammarby -
Trelleborg
Championship
Leeds -
Stoke

Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß war sich der Tragweite seiner harten Kritik an Stürmer Mario Gomez offenbar genau bewusst. Er hoffe bei Gomez, dass sich durch die Debatte "etwas verändert".

"Ich habe den Mechanismus der Medien genutzt. Das war ein gewagter Weg, das kann man nicht jeden Tag machen, vielleicht alle zwei Jahre", sagte der 60-Jährige der "Süddeutschen Zeitung".

Ob der Weg über die Medien richtig war, "werden wir in drei Monaten sehen", führte Hoeneß fort. Auch er sei nicht "der Messias, der das vorher weiß". Allerdings habe er sich verpflichtet gesehen, "Mario anzustacheln. Das habe ich doch bei Bastian Schweinsteiger auch schon gemacht."

Hoeneß hatte den 27 Jahre alten Gomez Anfang der Woche als "gut, aber nicht sehr gut bezeichnet" und ihm indirekt die Schuld am verlorenen Champions-League-Finale gegen den FC Chelsea angehängt. Unter anderem Trainer Jupp Heynckes hatte mit Unverständnis auf die verbalen Angriffe reagiert.

Mario Gomez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung