Fussball

Hamburger SV mit van der Vaart einig

SID
Rafael van der Vaart absolvierte zwischen 2005 und 2008 74 Spiele für den HSV (29 Tore)
© Getty

Der HSV hat sich mit seinem ehemaligen Kapitän über eine Rückkehr an die Elbe geeinigt. Rafael van der Vaart soll einen Drei-Jahres-Vertrag unterschreiben. Allerdings fordert Tottenham für den Niederländer eine zweistellige Millionen-Ablöse.

Eine Rückkehr des 29-Jährigen Niederländers an die Elbe rückt näher. Am Montag verhandelte HSV-Vorstand Hilke mit einem van der Vaart-Berater. Ergebnis: der ehemalige Publikumsliebling (spielte von 2005 bis 2008 in Hamburg) will zu den Hanseaten zurück. Man habe sich auf einen Dreijahresvertrag geeinigt.

Auch HSV-Investor Kühne hat für seine finanzielle Unterstützung bereits grünes Licht gegeben, ohne die eine Verpflichtung sowieso nicht möglich gewesen wäre. Allerdings fordert Tottenham 18 Millionen Euro Ablöse - eine Summe, die man in Hamburg nicht zahlen möchte. Kühne hat zugesagt, insgesamt 12 Millionen für den Deal zur Verfügung zu stellen.

Jetzt liegt es an Tottenhams Klub-Chef Daniel Levy. Trainer Andre Villas-Boas hat bereits gesagt, einem Wechsel nicht im Wege zu stehen, zumal mit Gylfi Sigurdsson bereits ein Nachfolger verpflichtet wurde und mit Moussa Dembele von Fulham ein weiterer Spieler an der Angel ist, der die van der Vaart-Rolle bei den Londonern spielen könnte.

Der Hamburger SV im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung