Kann Werder Bremen Kevin de Bruyne ausleihen?

De Bruyne: "Für mich ist es wichtig, zu spielen"

Von SPOX
Montag, 23.07.2012 | 16:37 Uhr
Kevin de Bruyne (r.) kann sich vorstellen, den FC Chelsea zu verlassen - geht er nach Bremen?
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Das dürfte Weder Bremen gerne hören. Seine Zukunft sei wieder offen, sagte Kevin de Bruyne auf "Goal.com". Der Belgier, an dem Bremen interessiert sein soll, ist derzeit mit dem FC Chelsea in den USA unterwegs.

"Für mich ist es wichtig, zu spielen", sagte de Bruyne. "Wenn nicht für Chelsea, dann bei einem anderen Klub." Die Konkurrenz des offensiven Mittelfeldspielers ist groß. Auch die Chelsea-Neuzugänge Marko Marin oder Eden Hazard sind im offensiven Mittelfeld einsetzbar.

Beim Vorbereitungsspiel gegen Paris St.-Germain startete der Belgier von Beginn an. De Bruyne lief viel, fand sich im Offensiv-Spiel von Chelsea aber nicht zurecht. "Wir wachsen gerade physisch und taktisch als Team zusammen", erklärte de Bruyne.

"Nach der besten Option schauen"

"Darum geht es auf dieser Tour. Wir müssen uns als Mannschaft besser kennenlernen, aber im Moment läuft es gut für mich. Ich bin mit meinen Fortschritten bisher zufrieden", so der Belgier weiter. Die Partie gegen PSG endete 1:1.

Sobald die US-Tour vorbei ist, wird de Bruyne entscheiden, wie es mit ihm weiter geht. "Wir sprechen nach der Amerika-Reise und schauen, was die beste Option für mich ist", sagte der Belgier. Eine dieser Optionen könnte Werder Bremen sein - falls de Bruyne bei Chelsea nicht die gewünschten Spielminuten bekommt.

Kevin de Bruyne im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung