Fussball

Testspiel spült Millionen in die Kasse

SID
Dienstag, 08.05.2012 | 15:23 Uhr
Arjen Robben soll jeweils eine Hälfte für die Bayern und eine für die Elftal auflaufen
© Getty

Das Freundschaftsspiel gegen das niederländische Nationalteam am 22. Mai spült dem FC Bayern München bis zu fünf Millionen Euro in die Kassen.

Die Einnahmen sind die Kompensation für die halbjährige Verletzungspause von Robben nach der WM 2010, für die der deutsche Fußball-Rekordmeister der medizinischen Abteilung des Oranje-Verbandes die Schuld gegeben hatte. Nach monatelangen Streitereien war das Spiel vereinbart worden.

"Es ist wichtig, dass das Verhältnis zwischen Verband und Verein wieder Okay ist. Auch wenn ich verstehe, dass die Bundestrainer nicht so glücklich über dieses Spiel sind", sagt Robben.

Beide Teams mit bestmöglicher Elf

Das Freundschaftsspiel ist mit Blick auf EM-Vorrundenduell zwischen Deutschland und der Niederlande brisant, zumal beide Teams mit der bestmöglichen Elf auflaufen müssen.

Robben soll jeweils eine Hälfte für die Bayern und eine für die Elftal auflaufen. Damit seine ans Bayern-Trikot gewöhnten Kinder auf der Tribüne nicht verwirrt werden, erhielt Robben ein spezielles Trikot halb in Rot und halb in Oranje.

Arjen Robben im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung