Samstag, 05.05.2012

Stimmen zum 34. Spieltag

Klopp: "Schon nicht uncool"

Jürgen Klopp macht keinen Hehl daraus, dass ihm die historische Bedeutung der Meisterschaft seiner Mannschaft durchaus bewusst ist. Für Kevin Großkreutz ist es ein Kindheitstraum, Sebastian Kehl stellt seine persönliche Perspektive dar. Jan Huntelaar lädt die Kollegen zum Essen nach New York und Thomas Müller war mal bewusst genial. Die Stimmen der Protagonisten bei "Sky" und "Liga Total!"

Jürgen Klopp will auch noch in 20 Jahren mit Stolz auf die diesjährige Saison zurückblicken
© Getty
Jürgen Klopp will auch noch in 20 Jahren mit Stolz auf die diesjährige Saison zurückblicken

Borussia Dortmund - SC Freiburg 4:0

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund): "Punkte- und tortechnisch ist nicht mehr möglich. 81 Punkte - ganz ehrlich: Wenn ich mal in zwanzig, dreißig Jahren zurückblicke, dann seh' ich immer Uli Hoeneß, Franz Beckenbauer, Sepp Maier - die ganzen Kerle auf Platz zwei in der ewigen Tabelle. Das ist schon nicht so uncool. Es gibt viele verrückte Marken, die wir aufgestellt haben."

...Ansprache vor dem Spiel: "Um die 81 Punkte haben wir jetzt noch mal in zwei schwierigen Spielen gekämpft, die die Mannschaft hat leicht aussehen lassen. Das hat die Saison gekrönt. Ich hatte den Jungs heute gesagt: Wir werden keine '81' in die Hand gedrückt bekommen nach dem Spiel, sondern die Meisterschale - das ist schon sicher! Wenn wir in 30 Jahren auf etwas zurück blicken wollen, was - vielleicht - bis dahin kein anderer mehr geschafft hat, dann sollten wir uns heute um die drei Punkte noch mehr bemühen als sonst!"

Michael Zorc (Sportdirektor Borussia Dortmund): "So tief kann man sich nicht verbeugen - man kann nur den Hut über die Leistung der Mannschaft ziehen."

Sebastian Kehl (Borussia Dortmund): "Dieser Meistertitel ist für mich persönlich mehr wert als im letzten Jahr. Darüber hinaus hat die Mannschaft mehr geleistet als im vergangenen Jahr, weil es einfach sehr viel schwieriger war. Im letzten Jahr sind wir überraschend Deutscher Meister geworden. In diesem Jahr waren die Vorzeichen etwas andere. Dass wir trotzdem noch etliche Rekorde aufgestellt haben, zeigt, wie intakt diese Mannschaft ist!"

Kevin Großkreutz (Borussia Dortmund): "Ich habe als kleiner Junge davon geträumt - jetzt bin ich mit meinem Verein zwei Mal Deutscher Meister geworden. Das ist einfach unglaublich!"

Lucas Barrios (Borussia Dortmund) mit einem Abschiedsgruß: "Vielen, vielen Dank für diese drei tollen Jahre - auch an die Fans! Diese Zeit werde ich nie vergessen!"

FC Schalke 04 - Werder Bremen 2:3

Klaas-Jan Huntelaar (FC Schalke 04): "Mein Leben dreht sich immer um Tore!"

...ob und wohin er die Mannschaft nach dem Gewinn der Torjäger-Kanone in New York zum Essen einladen werde: "Vielleicht zu McDonald's - da ist es ein bisschen billiger! [lacht] Nein, die Leute wollen was richtig Gutes zu essen. Also wird es ein teurer Abend werden in New York. Aber das macht nichts, denn ohne meine Mannschaft hätte ich so etwas nicht erreichen können!"

VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg 3:2

Felix Magath (Trainer VfL Wolfsburg)...

...über Patrick Helmes' EM-Chancen: "Wenn einer zehn Tore in zehn Spielen in Folge schießt, braucht man nicht mehr zu überlegen."

Patrick Helmes (VfL Wolfsburg)...

... über die EM-Kadernominierung: "Mich interessiert die Bekanntgabe nicht"

... das Spiel gegen Stuttgart: "Es darf einfach nicht passieren, dass wir uns so dämlich anstellen."

Cacau (VfB Stuttgart): "Die Würfel sind längst gefallen und ich bin jetzt gespannt, ob es gereicht hat."

Köln brennt: Der FC steigt aus der Bundesliga ab
Köln brennt! Der 1. FC Köln ist aus der Bundesliga abgestiegen, einige Fans trugen den FC mit Bannern und Pyros zu Grabe
© Getty
1/8
Köln brennt! Der 1. FC Köln ist aus der Bundesliga abgestiegen, einige Fans trugen den FC mit Bannern und Pyros zu Grabe
/de/sport/diashows/1205/fussball/Bundesliga/1-fc-koeln-abstieg-randale-fans-ultras-pyro-polizei-bayern-muenchen.html
Der Abstieg war noch gar nicht besiegelt, da begannen schon die ersten Rauchschwaden aus dem Kölner Block aufzusteigen
© Getty
2/8
Der Abstieg war noch gar nicht besiegelt, da begannen schon die ersten Rauchschwaden aus dem Kölner Block aufzusteigen
/de/sport/diashows/1205/fussball/Bundesliga/1-fc-koeln-abstieg-randale-fans-ultras-pyro-polizei-bayern-muenchen,seite=2.html
Die Polizeikräfte in und um das Stadion herum waren jedoch bereits in Alarmbereitschaft und rückten sofort vor
© Getty
3/8
Die Polizeikräfte in und um das Stadion herum waren jedoch bereits in Alarmbereitschaft und rückten sofort vor
/de/sport/diashows/1205/fussball/Bundesliga/1-fc-koeln-abstieg-randale-fans-ultras-pyro-polizei-bayern-muenchen,seite=3.html
Dann pfiff Schiedsrichter Florian Meyer die Partie ab. Die Spieler verließen fluchtartig das Spielfeld und die Polizeikräfte rückten an
© Getty
4/8
Dann pfiff Schiedsrichter Florian Meyer die Partie ab. Die Spieler verließen fluchtartig das Spielfeld und die Polizeikräfte rückten an
/de/sport/diashows/1205/fussball/Bundesliga/1-fc-koeln-abstieg-randale-fans-ultras-pyro-polizei-bayern-muenchen,seite=4.html
Auf den Rängen blieb es aber weiterhin unruhig
© Getty
5/8
Auf den Rängen blieb es aber weiterhin unruhig
/de/sport/diashows/1205/fussball/Bundesliga/1-fc-koeln-abstieg-randale-fans-ultras-pyro-polizei-bayern-muenchen,seite=5.html
Auch die Ordnungskräfte reihten sich vor dem Kölner Block auf, während auf den Rängen weiter Pyros abgebrannt wurden
© Getty
6/8
Auch die Ordnungskräfte reihten sich vor dem Kölner Block auf, während auf den Rängen weiter Pyros abgebrannt wurden
/de/sport/diashows/1205/fussball/Bundesliga/1-fc-koeln-abstieg-randale-fans-ultras-pyro-polizei-bayern-muenchen,seite=6.html
Chaotische Bilder: Viele Köln-Anhänger saßen bereits bedrohlich auf den Zäunen ihrer Blöcke
© Getty
7/8
Chaotische Bilder: Viele Köln-Anhänger saßen bereits bedrohlich auf den Zäunen ihrer Blöcke
/de/sport/diashows/1205/fussball/Bundesliga/1-fc-koeln-abstieg-randale-fans-ultras-pyro-polizei-bayern-muenchen,seite=7.html
Immer wieder mischten sich Vermummte FC-Fans unter die Menge - Pyro-Aktionen inbegrfiffen
© Getty
8/8
Immer wieder mischten sich Vermummte FC-Fans unter die Menge - Pyro-Aktionen inbegrfiffen
/de/sport/diashows/1205/fussball/Bundesliga/1-fc-koeln-abstieg-randale-fans-ultras-pyro-polizei-bayern-muenchen,seite=8.html
 

1. FC Köln - Bayern München 1:4

Mario Gomez (FC Bayern)...

...über das bevorstehende DFB-Pokalfinale: "Das wird kein kleines Finale, sondern ein großes Finale, das wir unbedingt gewinnen wollen. Es wird kein Warm-Up fürs Finale in der Champions League, sondern es wird ein Endspiel um einen Pokal, den wir unbedingt wollen. Alle, die schon mal in Berlin gewonnen haben, wissen, wie schön das dort ist. Deswegen wollen wir 100-prozentig diesen Pokal."

Thomas Müller (FC Bayern München)...

...über seinen zweiten Treffer: "Da ist mir der Ball vom Maulwurfshügel auf die Hacke gesprungen und zufällig im Tor gelandet. Ne, Rafinha spielt Geromel bewusst zwischen die Beine. Er ist ein Schlitzohr. Und bei mir war es ausnahmsweise auch mal bewusst."

...über das DFB-Pokalfinale: "Wir haben mit Dortmund einen Gegner, mit dem wir uns in letzter Zeit schwer getan haben. Da wollen wir unbedingt Revanche. Wir werden alles in die Waagschale werfen und sehen dann sehen, was passiert."

1. FC Nürnberg - Bayer Leverkusen 1:4

Michael Ballack (Bayer Leverkusen): "Es tut gut, dass man so verabschiedet wird, wenn man in der Bundesliga aufhört. Meine Zukunft ist offen. Im Sommer werde ich sehen, was noch möglich ist."

Der 34. Spieltag im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.