Neuer Stürmer für Magath

Wolfsburg trifft sich mit Heerenveen-Bomber

Von Christian Hüsch
Dienstag, 17.04.2012 | 11:37 Uhr
Bas Dost führt er die Torjägerliste in Holland mit 28 Treffern zurzeit souverän an
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der VfL Wolfsburg scheint im Werben um Heerenveens Sturmtalent Bas Dost ernst zu machen. Eine Delegation des Vereins empfing den Stürmer am Sonntag zu Gesprächen.

28 Tore in 30 Spielen schoss Bas Dost in dieser Saison bereits für seinen Verein Heerenveen. Damit führt er die Torjägerliste in den Niederlanden souverän an. Die Entwicklung des 22-Jährigen scheint auch Felix Magath nicht verborgen geblieben zu sein.

Dem niederländischen Magazin "Voetbal International" zufolge steht nun nämlich der VfL Wolfsburg vor einer Verpflichtung Dosts. Eine Delegation des Vereins empfing den Niederländer am Sonntag zu ersten Gesprächen.

Allerdings müssten die Wölfe bei einer Verpflichtung Dosts tief in die Tasche greifen. Schließlich steht dieser in Heerenveen noch bis 2015 unter Vertrag und würde ca. 8 Mio. Euro Ablöse kosten.

Kjaer weiterhin in Rom?

Weiter offen bleibt hingegen die Zukunft von Simon Kjaer. Der dänische Nationalspieler war im vergangenen Sommer von VfL-Trainer Magath aussortiert worden und wechselte daraufhin auf Leihbasis zum AS Rom. Die Italiener sicherten sich außerdem eine Kaufoption für den Dänen.

Nun würden die Römer den Innenverteidiger laut "Corriere dello Sport" gerne für ein weiteres Jahr verpflichten. Allerdings wieder nur auf Leihbasis, weil Kjaer in seinen 16 Einsätzen nicht vollends überzeugen konnte und man die weitere Entwicklung abwarten wolle. Der AS Rom will nun laut italienischen Medien Kontakt zum VfL aufnehmen, um über die Personalie zu verhandeln.

Bas Dost im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung