Beziehung zwischen BVB und FCB

Watzke plädiert für fairen Umgang miteinander

SID
Montag, 16.04.2012 | 14:36 Uhr
BVB-Boss Hans-Joachim Watzke (l.) im Gespräch mit Bayern-Manager Christian Nerlinger
© spox
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
Ligue 1
Live
Troyes -
Nantes
Primera División
Live
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Live
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Live
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Hans-Joachim Watzke wünscht sich auch im harten Kampf um die Vorherrschaft im deutschen Fußball einen fairen Umgang miteinander. "Grundsätzlich sollten wir uns mal angewöhnen, dass man nicht auf jemanden einhämmern muss, um ihm Respekt zu erweisen", sagte Watzke.

"Ich habe da eine etwas andere Vorstellung von einem Umgang miteinander. Es gibt aber keinen Dissens", sagte der Geschäftsführer des Deutschen Meisters Borussia Dortmund der Nachrichtenagentur "dapd" am Montag. Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß hatte in der Sendung Sky90 des Pay-TV-Senders Sky unter anderem Kritik daran geübt, dass Watzke "Märchen" zu den Personalkosten in Dortmund erzähle.

Die beliefen sich beim einzigen börsennotierten Fußball-Klub in Deutschland im abgelaufenen Geschäftsjahr 2010/2011 auf 45 Millionen Euro, was Hoeneß offenbar als unglaubwürdig empfindet. "Wir haben nun einmal testierte Bilanzen und hatten im vergangenen Geschäftsjahr in der gesamten KG Gehaltskosten von 55 Millionen Euro.

Da sind dann aber alle über 400 Angestellte drin, der Trainerstab, das Sportmanagement und alles Mögliche. Von daher kann man schnell ableiten, dass die Zahlen stimmen", sagte der Unternehmer und fügte an: "Ich habe aber auch keine Lust, mich da zu rechtfertigen. Dann habe ich das getan, was er vielleicht auch möchte."

Borussia Dortmund im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung