Fans kosten die Geißböcke

40.000 Euro Geldstrafe für den 1. FC Köln

SID
Montag, 23.04.2012 | 15:27 Uhr
Nicht immer sind die Kölner Fans so friedlich wie hier
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat den 1. FC Köln für das Fehlverhalten der eigenen Anhängerschaft zu einer Geldstrafe in Höhe von 40.000 Euro verurteilt. Die am Montag in Frankfurt am Main ausgesprochene Strafe bezieht sich auf das Zünden von Bengalischen Feuern und Feuerwerkskörpern sowie das Werfen von Gegenständen auf das Spielfeld bei insgesamt sechs Bundesligaspielen. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt.

Unmittelbar vor dem Anpfiff des Auswärtsspiels beim 1. FC Kaiserslautern am 5. Februar 2012 (1:0) wurden im Kölner Zuschauerblock Bengalische Feuer gezündet, während der Partie ebenfalls.

Gegen den 1. FC Nürnberg am 18. Februar 2012 (1:2) wurden 15 bis 20 Bengalische Feuer im Bereich der Kölner Zuschauer gezündet, die Partie bei der TSG 1899 Hoffenheim am 4. März 2012 (1:1) musste kurz nach einem Kölner Tor unterbrochen werden, da mehrere Feuer im Gäste-Block brannten.

Während sich die Kölner Fans im eigenen Stadion am 10. März 2012 gegen Hertha BSC (1:0) mit dem Zündeln zurückhielten, warfen sie Feuerzeuge und Münzen von der Haupttribüne in Richtung Spielfeld.

Beim Auswärtsspiel am 10. April 2012 gegen den FSV Mainz 05 (0:4) kombinierten die Fans sowohl den Einsatz von Pyrotechnik als auch den Einsatz von Wurfgeschossen. Bei Borussia Mönchengladbach am 15. April 2012 (0:3) brannten sie erneut "Bengalos" ab.

Der 1. FC Köln im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung