Vertrag bis 2016

VfB Stuttgart verkündigt Ibisevic-Transfer

SID
Mittwoch, 25.01.2012 | 15:42 Uhr
Vedad Ibisevic stürmt ab sofort für den VfB Stuttgart
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der VfB Stuttgart hat Vedad Ibisevic vom Ligarivalen 1899 Hoffenheim verpflichtet. Wie der VfB am Mittwoch bekannt gab, unterschrieb der Bosnier nach der sportärztlichen Untersuchung einen Vertrag mit sofortiger Wirkung bis 2016.

Die Ablösesumme für den 27-Jährigen soll Medienberichten zufolge rund fünf Millionen Euro betragen. Die beiden Vereine kommentierten diese Zahlen nicht. Bereits nach der Pressekonferenz am Mittwoch bestritt Ibisevic sein erstes Training beim Tabellenzehnten.

"Ich freue mich sehr, dass der Transfer geklappt hat. Der VfB ist ein großer Verein mit einem enormen Potenzial. Ich will meinen Teil dazu beitragen, dass wir uns mittelfristig wieder nach oben orientieren können", sagte Ibisevic.

Bobic zeigt sich begeistert

"Vedad Ibisevic hat seine Torgefährlichkeit in den vergangenen Jahren bewiesen und wir sind davon überzeugt, dass er seine Qualitäten auch bei uns zeigen wird", kommentierte VfB-Trainer Bruno Labbadia den Transfer.

VfB-Sportdirektor Fredi Bobic verriet bei der offiziellen Vorstellung von Ibisevic am Mittwoch, dass er bereits im Dezember vergangenen Jahres telefonischen Kontakt mit dem Stürmer aufgenommen hatte. "Diesen Transfer haben uns nicht viele zugetraut", freute er sich.

Wechsel von Lakic scheint damit vom Tisch

Damit scheint der Wechsel von Srdjan Lakic vom VfL Wolfsburg zum VfB kein Thema mehr zu sein. In der Winterpause hatten sich die Stuttgarter auch um Lakic bemüht.

Bobic hatte zuletzt immer wieder klargemacht, nur einen Spieler für die Offensive verpflichten zu wollen. Lakic könnte nun zur TSG wechseln.

Neben Ibisevic könnte auch Sejad Salihovic die Hoffenheimer in Richtung Stuttgart verlassen, denn Bobic und Labbadia planen einen größeren personellen Umbruch beim VfB.

Der Vertrag des Mittelfeldspielers in Hoffenheim läuft am Saisonende aus und Salihovic soll nach Informationen der "Stuttgarter Nachrichten" nicht abgeneigt sein, seinem Freund Ibisevic an den Neckar zu folgen.

Kommt auch Salihovic?

Salihovic passt ideal ins Anforderungsprofil des fünfmaligen Meisters, der in der Mittelfeldzentrale auf der Suche nach einem kreativen Spieler ist.

Stuttgarts Spielmacher Tamas Hajnal hatte nach einer starken ersten Saison beim VfB zuletzt große Formschwankungen offenbart und war sehr verletzungsanfällig.

Darüber hinaus äußerte der torgefährliche VfB-Mittelfeldspieler Zdravko Kuzmanovic bei vielen Gelegenheiten, dass ein italienischer Topklub das Ziel seiner Träume sei.

Der Kader des VfB Stuttgart

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung