News und Gerüchte

VfB: Kommen Ibisevic und Salihovic?

Von SPOX
Montag, 23.01.2012 | 13:57 Uhr
Hoffenheims Leistungsträger Sejad Salihovic (l.) und Vedad Ibisevic sollen im Viser des VfB sein
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Nach Vedad Ibisevic hat der VfB Stuttgart nun seine Fühler offenbar auch nach Sejad Salihovic von 1899 Hoffenheim augestreckt. Borussia Dortmund will seinem Verteidigertalent Marc Hornschuh mehr Spielpraxis verschaffen, der 1. FC Köln will mit Michael Rensing verlängern und Andreas Ibertsberger gibt den Münchner Löwen einen Korb.

VfB Stuttgart

VfB hat ein Auge auf Salihovic geworfen: Beim VfB Stuttgart wird seit Wochen nur darüber diskutiert, wer denn nun der neue Stürmer im Ländle werden wird. Immer wieder Fallen die Namen Vedad Ibisevic und Srdjan Lakic.

Gerade zur Causa Ibisevic gibt es beinahe täglich neue Wasserstandsmeldungen. So schaltete sich jüngst Mäzen Dietmar Hopp in der "Rhein-Neckar-Zeitung" in die Diskussion mit ein. "Ich bin dagegen, dass er wechselt. Das Risiko ist zu hoch. Wir brauchen ihn für die Rückrunde", so Hopp, "der Abstand zu Platz 17 ist ja nicht berauschend." 1899-Manager Ernst Tanner hatte zuvor bereits bestätigt, dass es erste Gespräche mit dem VfB gegeben habe.

Nun könnte aber eine ganz andere Personalie in den Mittelpunkt geraten. Die Rede ist von Ibisevic' Teamkollege Sejad Salihovic. Der Vertrag des 27-jährigen Hoffenheimers läuft zum Saisonende aus. Die Schwaben sollen interessiert sein. Das Problem: Im April könnte der Vertrag per beidseitiger Option um ein Jahr verlängert werden.

Borussia Dortmund

Hornschuh-Leihe nach Ingolstadt? Marc Hornschuh hat bei Borussia Dortmund einen schweren Stand. Der 20-jährige Verteidiger erlebt die Spiele seiner Mannschaft stets nur vom Spielfeldrand. Logisch, dass Dortmund nun überlegt, seinem Talent Spielpraxis zu verschaffen.

"Bei ihm ist der Zeitpunkt gekommen, wo wir das für eine sinnvolle Lösung halten", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Gegenüber dem "Kicker" bestätigte Hornschuhs Berater Jürgen Milewski etwaigige Überlegungen: "Wenn der richtige Verein kommt, macht das Sinn. Aber es muss wirklich der richtige sein." Ein erstes konkretes Interesse am deutschen U-21-Nationalspieler wurde bereits vom FC Ingolstadt bekundet.

1. FC Köln

Vertragsgespräche mit Rensing: Bereits im Trainingslager in Portimao hatte Michael Rensing signalisiert, dass er seinen bis 2013 laufenden Vertrag gerne verlängern würde. Laut Informationen des "Kicker" haben die Geißböcke nun ihrerseit die ersten Schritte dazu getan.

"Michael fühlt sich sehr wohl in Köln, und ich denke, dass der Verein großes Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit hat", erklärte Rensings Berater Sandro Schramm. Verhandlungen sollen in den nächsten Wochen auf der Agenda stehen. Zunächst scheint jedoch die Verpflichtung von Neuzugängen noch Priorität zu genießen.

1899 Hoffenheim

Ibertsberger nicht zu den Löwen: Ein Wechsel von Andreas Ibertsberger zum TSV 1860 München ist nun endgültig geplatzt. "Der Wechsel kommt nicht zu Stande", sagte Ibertsbergers Berater Dirk Pietroschinsky der "Bild".

Der Österreicher wird bis zum Saisonende bei den Kraichgauern bleiben. "Ich habe mir sehr ausführlich Gedanken über einen eventuellen Wechsel gemacht. Schlussendlich habe ich mich zu einem Verbleib in Hoffenheim bis zum Saisonende entschieden", sagte der 29-Jährige.

Eine Begründung schob er direkt nach: "Da ich die vergangenen Wochen Probleme mit meiner Rückenmuskulatur hatte, hatte ich unter dem Strich kein gutes Gefühl, bereits jetzt im Winter zu wechseln. Was dann im Sommer geschieht, wird sich zeigen." Bei den Löwen nimmt man den Korb gelassen zur Kenntnis. "Wir haben einige interessante Spieler im Forkus", so Sportchef Hinterberger.

Hertha BSC

Skibbe schließt Neuzugänge nicht aus: Wintertransfers scheinen in Berlin nicht ausgeschlossen. Dies bestätigte Michael Skibbe im "RBB-Fernsehen". "Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen", so der 46-Jährige. Insbesondere die Defensive bereitet dem neuen Trainer Kopfzerbrechen.

Skibbe sei zwar der Meinung, dass er über einen guten Kader verfüge, mit Maik Franz muss er aber bereits lange Zeit auf einen seiner potenziellen Leistungsträger verzichten.

"Ich möchte auch sagen, dass diese Spieler verpflichtet wurden, damit sie zum Einsatz kommen. Wir haben großes Vertrauen in die jetzige Mannschaft", sagte Skibbe, der mit der Hinrundenausbeute seiner Mannschaft zufrieden ist.

Bisher steht lediglich der Freiburger Felix Bastians als Neuzugang fest. Jedoch wird er erst im Sommer in die Hauptstadt kommen.

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung