Geil! Geil! Geil! Geil!

Von Fatih Demireli
Montag, 21.11.2011 | 19:32 Uhr
Didi Hallervorden mischt sich unters BVB-Volk. Und: Was macht Bender da?
© Imago
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Frankreich -
Australien (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Island (Highlights)
Segunda División
Valladolid -
Numancia
Serie B
Frosinone -
Palermo
World Cup
Peru -
Dänemark (Highlights)
World Cup
Kroatien -
Nigeria (Highlights)
World Cup
Costa Rica -
Serbien (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Jetzt wird's dreckig. Ein Türke schreibt die Alternative Liste und hat nur eines im Kopf: Ein Calippo-Eis, das aber schon Marcel Reif von Jens Lehmann bekommen hat. Außerdem wissen wir von Kevin Großkreutz, dass Rocco Siffredi in München heimlicher Matchwinner war und dass Lewis Holtby komische Vorbilder hat. Aber wisst ihr was - lest selbst!

1. Dürfen wir AL? Wir haben ja lange überlegt. Machen wir ne AL? Machen wir sie nicht? Gehört sich das? Lustig zu sein an einem Spieltag, an dem man vielleicht den Mund halten sollte. An einem Spieltag, der selbst für N24, N-TV und ihre ach so besorgt guckenden Moderatoren, denen man ja manchmal unterstellen könnte, dass sie hoffen, dass etwas Schlimmes passiert, interessant war.

An dieser Stelle danken wir den Kollegen vom "Doppelpass" und "Sky90", dass sie uns die Entscheidung abgenommen haben. Wenn Kai "All-you-need-is-love-und-außerdem-kenne-ich-ein-paar-Spieler-des-FC-Bayern" Pflaume und Frank "Hat-der-nich-mal-Wetten-dass-moderiert" Elstner über die Bundesliga fachsimpeln (*hüst*) dürfen, schicken wir unseren Quotentürken ins Rennen und machen das auch. Und was kommt eigentlich als Nächstes? Darf Beckmann die Sportschau moderieren?

2. Ein Calippo für Marcel: Ganz wohl fühlte sich im Fernsehen übrigens auch Jens Lehmann. Eigentlich sollte er ja als Experte beim 1:0-Pflichtsieg Borussia Dortmunds in München ein paar Mal was sagen und zudem bei den schäbigen Live-Analysen (ausgestattet mit dem vom Wetterbericht geklauten, blinkendem Pfeil, der warum auch immer bei jedem Spiel nur nach rechts gerichtet ist) so tun, als würde es ihn interessieren, wie sich beide Mannschaften taktisch verhalten. Aber: Lehmann redete und redete - irgendwann sogar so viel mehr als Reif, dass dieser sich nur noch damit behelfen konnte, immer das Gegenteil zu behaupten, was er gerade gedacht hat. Geschmeidig, wie auch hier Lehmann keine Gelegenheit ausließ, um seinen Co-Kommentator ständig eins auszuwischen.

Doch Reif wäre nicht Reif, wenn er nicht einen Konter auf Lager gehabt hätte:

Reif: "Frierst du eigentlich nicht am Kopf?"

Lehmann: "Ja, weil die Haare weniger geworden sind."

Reif: "Das wollte ich rauskitzeln." Hihi.

Aber Lehmann wäre nicht Lehmann, so dreckig wie er ist, einen draufzulegen, indem er - ohne Witz - Marcel Reif ein Eis zur Halbzeit holte. Ein Calippo für den kleinen Marcel! Unbestätigten Gerüchten zu Folge sagte Lehmann: "Hier Marcel, damit bist du jetzt erstmal beschäftigt, ich übernehme jetzt."

3. Geil verschoben, Burschen: War ja schon auffällig, wie sich die Bayern extra für das Dortmund-Spiel schick gemacht hatten. Erst den Neuer zum Jauch geschickt, damit er auch was zutun hat. Dann die Jahreshauptversammlung, wo es Jubel, Heiterkeit, Freibier gab und ziemlich alles bejubelt wurde, was die Farbe Rot hatte (Heynckes war per Videobotschaft zugegen, höhö) und so ziemlich jeder, der das Wort übernahm, hat mindestens einmal zum Sieg vorauseilend gratuliert.

Selbst aus dem Kauderwelsch des einen Fans, den selbst der größte bayerisch-spezialisierte Linguist in der Halle nicht verstehen konnte, extreme Stimmungs- und ob des Bieres Gleichgewichtsschwankungen hatte, war ein "un moang hauma de Dortmunda aa noo weggg" zu verstehen. Half aber nix, weil die Dortmunder Taktik Rocco Siffredi ausgetüftelt hat.

Wie sonst anders kann man die Großkreutz'sche Siegesbegründung verstehen: "Wir haben geil verschoben." Doch die Libido des Kevin G. verlangt mehr: " Ich will für Dortmund geile Spiele abliefern." War es das Kevin? Nö. "Wenn man von diesen schweren Spielen gleich das erste gewinnt, gibt das ungemein Selbstvertrauen und eine breite Brust. Es kann nichts Geileres für uns geben." Geil. Jetzt ist aber gut...

4. Franz, der Zweikämpfer: Wo wir schon beim Thema Libido sind...Schon mitbekommen, dass Lothar Matthäus jetzt neue Karriere macht? Klickst Du. Und um beim Thema zu bleiben, hat sich gestern bei "Sky90" auch Franz Beckenbauer zu Wort gemeldet und die Dortmunder Porno-Taktik ausdrücklich gelobt: "Mit welcher Energie und mit welcher Intensität die Dortmunder in die Zweikämpfe gegangen sind, ist das für mich beispielhaft." Wissen wir Franz, wissen wir...

5. Lewis, wir müssen reden: Bleiben wir bei geilen Typen. Oder welche, die es werden wollen. Oder welche, die es glauben, dass sie es schon geworden sind. Lieber Lewis, diese Bruchweg-Boys-Nummer in Mainz war ja durchaus sympathisch und so manche potenzielle Schwiegertochter (oder auch Sohn) war hin und weg von euren Auftritten, auch wenn eure Mucke für viele ASS-Zuschauer doch etwas zu laut war. Aber lieber Lewis, der Spaß hört auf, wenn du (Klickst du) den größten Spacken der Fußballszene (Klickst du) imitierst. Hör damit auf, dann verzeihen wir Dir deine derben Witze über Klaas-Jan-Ingwer Huntelaar. Wer Sätze wie "Normalerweise sagt man ja, die Holländer haben einen Riecher für Käse - er hat einen für Tore" von sich gibt, friert normalerweise am Kopf.

6. Das Prinzip Magath: Man kann von Felix Magath halten, was man will, aber der Mann weiß, wie es geht. Vor und während der Saison hat er gefühlte 42 Spieler geholt, um die ersten schon nach dem ersten Warmlaufen nach Hause zu schicken, den nächsten Block nach dem Duschen und dann sukzessive jeden, der auch nur den Anschein des Nichtspurens (oder Könnens) zeigt. Weil Magath im Jahr verhältnismäßig mehr Leute einstellt, als manche VW-Abteilung, ist sein Kader noch recht üppig gesät, aber allmählich hat das Magath'sche Ausschlussverfahren die Elf herausgespuckt, die noch bis Ende der Saison TÜV hat. Dass dabei mit Hasan Salihamidzic und Chris der Ältestenrat des VfL als Torschütze fungierte, dürfte die Transferpolitik des VfL Wolfsburg für die Winterpause erahnen lassen.

Ein paar Players to watch gefällig?

Michael Ballack: Alt, überbezahlt und ab Sommer 2012 ungebunden. So wie es Magath mag. Könnte im Mittelfeld das Greenhorn Träsch ersetzen.

Bixente Lizarazu: Wird eh kalt, Surfen im Ozean könnte problematisch werden, daher braucht Bixente einen Job ab Januar. Könnte passen, weil seine Rückennummer 69 noch nicht vergeben ist und Brazzo sicher noch die Handynummer hat.

Thorsten Fink: Hat beim HSV sein Soll erfüllt und die Oenning-Marke von einem Sieg geknackt, braucht also eine neue Herausforderung und der VfL war schon immer eine interessante Adresse. Ein Problem könnte das Alter sein. Für einen zentralen Mittelfeldspieler noch zu unerfahren.

7. Thooor! Dieser Martin Harnik ist ja ein netter Kerl. Inzwischen weiß man auch, dass er ganz gut Fußballspielen kann und hier und da wichtige Tore schießt. Nur an seinen Zelebrierungen muss er noch etwas arbeiten. Nach seinem Tor gegen den FC Augsburg fuchtelte und sprang der Österreicher umher, als wäre er von Ya Konan getroffen worden. Harnik berichtete später, dass es sich um eine Szene aus dem Film "Thor" handelt. "Ich habe Thors Hammer geschwungen." An dieser Stelle würde Kevin Großkreutz explodieren und "Geil, Geil, Geil, Geil!" rufen, aber die Wiederholung oder zumindest das Standbild links wirft doch vielmehr die Frage auf: Musste der gute Martin vielleicht einfach nur mal gepflegt kacken?

8. Nicht so emotional, Balle! Kaum spielt Michael Ballack mal halbwegs okayen Fußball, hat er die heile Welt in Leverkusen wieder in seinen Grundrüsten erschüttert. "Och", sagte sich Ballack letzte Woche. "Dann haue ich mal auf die Kacke. Ich lass' mich doch nicht von so einem Greenhorn-Inder auffer Trainerbank behandeln, als wäre ich Simon Rolfes." Und sagte bei "Sky", dass er vielleicht, möglicherweise, ziemlich sicher, aller Voraussicht nach, Bayer 04 zum Saisonende verlassen werde. Hiiiieeaah! Schock in Leverkusen! Die Buchhaltung ist zwar sicher froh, die 12 Mille, die Ballack jährlich einsackt, woanders zu lagern, aber das kam doch jetzt sehr überraschend. Bei Ballack ist die Befreiung zu spüren - plötzlich ist er ein ganz anderer Typ. Locker, lächelnd - nur an der Emotion muss er noch etwas arbeiten. Rollo Fuhrmann sagte, dass ein alter Weggefährter aus Lauterer Zeiten gleich in der Nähe ist: "Andi Brehme sitzt bei uns im Studio - noch einen Gruß an ihn?"

Klar, Ballacks Antwort von Sehnsucht gezeichnet: "Schönen Gruß, Andi!" Danke. Tschüss.

9. Conan, der Barbar: Mirko Slomka dachte sich sicher nichts dabei, dass er seine Fußballer mit den Handballern vom TSV Hannover-Burgdorf trainieren ließ. Zumindest nicht Schlimmes. Blöd nur, wenn sich seine Spieler dann während des Spiels plötzlich daran erinnern, wie schön es doch sein kann, den Ball in die Hand zu nehmen. Dachte sich auch Ya Konan und warf den Ball aus 15 Metern Entfernung Makoto Hasebe voll auf die Nase.

Schiri Aytekin gab glatt Rot! Alles nur, weil (Ya) Conan, der Barbar, mal etwas Neues probieren wollte. "Für mich war das eine klare Fehlentscheidung. Ich gehe davon aus, dass der Spieler freigesprochen wird", sagte Trainer Slomka, der keine Schuld bei sich sah und seinen Angreifer auch noch auf den Arm nahm: "Vielleicht hat er das Werfen gelernt." Sehr witzig.

Ya Konan ist für ein Spiel gesperrt worden - vielleicht hatte er auch Glück, dass Hasebe nicht so ein Schauspieler ist, wie es Rivaldo 2002 war. Aber vielleicht ist es auch ganz gut, dass Ya Konan jetzt gesperrt ist: Die 96er haben demnächst einen Termin - bei den Judo-Kämpfern in Hannover...

10. Sorgen um Wiese: Woran merken Sie eigentlich, dass wieder Länderspielpause ist? Richtiiiiggg. Marco Reus hat die Scheißerei. Zwar nicht wie Thor, aber er hat sie. Oder er hat Grippe. Oder Rücken. Oder. Oder. Oder. Die Bayern schauen da übrigens genau hin, weil sie die völlig verrückte Idee haben, gute Spieler der Konkurrenz zu kaufen. Da fällt übrigens ein, dass die Bayern in dieser Saison in der Bundesliga immer gegen die Borussias verlieren. Nach dem kollektiven "Ah okay, ist ja witzig" machen wir weiter mit Reus, dessen Wechselgerüchte schon so sehr nerven, dass Lucien Favre ausdrücklich Patrick Herrmann gelobt hat. Und Hans Meyer hofft, dass Reus "im Kopf sauber bleibt" Zu spät ist man dagegen bei Tim Wiese, der weder Kopf noch Tor sauber halten kann. 0:5 gegen Gladbach, drei Mal Reus. Ihre Meinung, Herr Wiese? "Wusste ich gar nicht, dass er drei Tore geschossen hat..."

11.: Gut so! Das noch zum Schluss: Wir sind super froh, dass es Babak Rafati wieder einigermaßen gut geht. Hoffen wir, dass wir ihn bald wieder in der Bundesliga begrüßen dürfen. Sein junger Kollege Markus Wingenbach pfiff in Freiburg übrigens so schräg, dass selbst Thomas Müller hunderte Kilometer entfernt großen Gefallen daran fand (Klickst du). Aber um mal den ganzen AL-Schnickschnack beiseite zu schieben: Wie alle Freiburger nach dem 2:2 und dem Gegeben-Nichtgegeben-Tor den Schiedsrichter ins Schutz genommen haben, war ja bemerkenswert und wir haben ja ganz nebenbei noch erfahren, dass Stefan Reisinger mal Schiedsrichter war. Wenn das die Konsequenz aus der Tragödie ist, dann hätte es ja wenigstens noch einen guten Aspekt. Sauber bleiben!

Der 13. Spieltag der Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung