Tönnies spricht Magath das Vertrauen aus

SID
Mittwoch, 01.12.2010 | 19:56 Uhr
Clemens Tönnies holte Felix Magath im Sommer 2009 zum FC Schalke 04
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
International Champions Cup
Live
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Nach einer zweieinhalbstündigen Krisensitzung hat der Aufsichtsrat des FC Schalke 04 dem angezählten Trainer Felix Magath das Vertrauen ausgesprochen. Ein Ultimatum oder eine Punkte-Vorgabe von Klub-Boss Clemens Tönnies für Magath blieb aus, dafür dementierte Tönnies die Gerüchte um Christian Gross als möglichen Magath-Nachfolger.

"Es war eine turnusmäßige Sitzung des Aufsichtsrates, in der auch die sportliche Lage immer ein Tagesordnungspunkt ist", sagte der Vorsitzende des Gremiums, Clemens Tönnies.

"Felix Magath hat uns aufgezeigt, wie er gemeinsam mit der Mannschaft die sportliche Situation verbessern will. Ich bin fest davon überzeugt, dass er das schafft."

Schauen bis zur Winterpause

Magath gab sich im Anschluss gelassen. "Ich weiß nicht, ob mir der Aufsichtsrat den Rücken gestärkt hat. Aber habe mitgenommen, dass alle zuversichtlich sind", sagte der 57-Jährige, der in Personalunion Manager der Königsblauen ist.

"Es ist normal, dass sich Aufsichtsrat und Vorstand treffen, um die sportliche Situation, die natürlich nicht befriedigend ist, zu erörtern. Natürlich ist es so, dass man jetzt bis zur Winterpause schaut."

Gerüchte um Gross? "So ein Quatsch!"

Um 16.00 Uhr hatten sich Teile des elfköpfigen Aufsichtsrates in der Schalker Geschäftsstelle getroffen, um 16.45 Uhr wurde Magath dazugebeten.

Gegen 19.15 Uhr war die Sitzung auf dem verschneiten Vereinsgelände beendet. Tönnies kündigte eine weitere Gesprächsrunde mit Magath nach der Winterpause an: "Dann werden wir uns nochmal alle zusammensetzen."

Kurz und knapp nahm Tönnies schließlich zum Gerücht Stellung, der ehemalige Stuttgarter Trainer Christian Gross sei ein Kandidat für Magaths Nachfolge. "So ein Quatsch", sagte der Klubchef, "da ist nichts dran."

Magaths harte Maßnahmen

Magath hatte nach dem 0:5 beim 1. FC Kaiserslautern angeschlagen gewirkt.

Seine Spieler bestrafte er mit einem Katalog von Maßnahmen: Der Winterurlaub wurde zusammengestrichen, künftig wird eine Stunde früher trainiert und drei Profis wurden zur Reserve verbannt.

US-Nationalspieler Jermaine Jones, Ghanas WM-Teilnehmer Hans Sarpei und Alexander Baumjohann müssen sich bei der Schalker Regionalliga-Mannschaft fithalten.

Magath suspendiert drei Profis

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung