Felix Magath suspendiert Schalke-Trio

SID
Dienstag, 30.11.2010 | 15:56 Uhr
Felix Magath hat nach dem blamablen 0:5 in Kaiserslautern hart durchgegriffen
© Getty
Advertisement
Primera División
Live
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Live
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Live
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)

Felix Magath kehrt bei Schalke 04 nach dem 0:5-Debakel in Kaiserslautern am vergangenen Samstag weiterhin mit eisernem Besen. Der Trainer und Manager des Vizemeisters suspendierte am Dienstag US-Nationalspieler Jermaine Jones, WM-Teilnehmer Hans Sarpei und Alexander Baumjohann und verbannte das Trio zur Reserve.

Als Strafen für das 0:5 beim 1. FC Kaiserslautern hatte Magath bereits den Winterurlaub für alle Spieler zusammengekürzt und die morgendlichen Trainingseinheiten auf 9.00 Uhr vorgezogen. Nun wurden mit Jermaine Jones, Hans Sarpei und Alexander Baumjohann zusätzlich drei Profis zum Schalker Amateurteam verbannt.

Teil drei der Maßnahmen begründete Magath kurz und knapp. "Es hätte theoretisch auch andere Spieler treffen können. Es hat diese Spieler getroffen, weil ich nicht mit ihrer Trainingsauffassung beziehungsweise bei Jones mit seiner Spielauffassung nicht 100-prozentig zufrieden bin. Jones soll laufen und kämpfen - das habe ich bei ihm vermisst", sagte er. Die drei Spieler müssen nun mindestens bis zur Winterpause mit der zweiten Mannschaft trainieren.

Weiterhin fiel bei der morgentlichen Einheit auf: Sämtliche S04-Profis mit Ausnahme von Keeper Manuel Neuer trugen bei minus drei Grad und Schneedecke auf dem Trainingsplatz weder Kopfbedeckung noch Handschuhe - auch lange Hosen suchte man vergebens. Gegenüber der "Bild" erklärte Magath diesbezüglich nicht ganz ohne Augenzwinkern: "Ich weiß nicht, ob das Zufall ist. Mir war wichtig, dass die Spieler einheitlich auftreten."

Magath muss wohl zum Rapport

Dies ändert allerdings nichts daran, dass der einst beinahe allmächtige Trainer auf Schalke angezählt ist. Noch in dieser Woche muss Magath offenbar beim Aufsichtsratsvorsitzenden Clemens Tönnies zum Rapport antreten. Von einem angeblichen Termin mit Clemens Tönnies wisse Magath laut der "WAZ" bislang jedoch noch nichts.

Magath selbst sieht seine derzeitige Situation augenscheinlich nicht allzu kritisch. "Ich wackle nicht, ich zittere", witzelte der 57-Jährige und verwies auf das winterliche Wetter im Ruhrgebiet. Er werde, sagte Magath, sich die Saison nicht schlechtreden lassen.

Im DFB-Pokal und in der Champions League haben die Schalker ihre Ziele mit dem Einzug ins Achtelfinale erreicht, in der Meisterschaft hinken die Königsblauen als Tabellen-15. den eigenen Ansprüchen dagegen weit hinterher.

Felix Magath lässt Spieler früher aufstehen

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung