Fussball

FIFA beantragt lebenslange Sperre für Callejas

SID
Rafael Callejas droht eine lebenslange Sperre

Dem früheren honduranischen Präsidenten und Fußballverbandschef Rafael Callejas droht eine lebenslange Sperre. Ein entsprechendes Strafmaß beantragte die ermittelnde Kammer der FIFA-Ethikkommission am Mittwoch, das Verfahren liegt nun bei der rechtsprechenden Kammer um den deutschen Richter Hans-Joachim Eckert.

Callejas, von 1990 bis 1994 Staatspräsident des mittelamerikanischen Landes und bis August 2015 Präsident des nationalen Fußballverbandes (FENAFUTH), war der erste Funktionär, der sich im FIFA-Skandal in einem Prozess in den USA schuldig bekannt hatte. Er soll Bestechungsgelder in Höhe von 1,6 Millionen Dollar im Zusammenhang mit der Vergabe von TV-Rechten angenommen haben.

Alle Fußball-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung