Mittwoch, 09.11.2016

Rafael Callejas droht eine lebenslange Sperre

FIFA beantragt lebenslange Sperre für Callejas

Dem früheren honduranischen Präsidenten und Fußballverbandschef Rafael Callejas droht eine lebenslange Sperre. Ein entsprechendes Strafmaß beantragte die ermittelnde Kammer der FIFA-Ethikkommission am Mittwoch, das Verfahren liegt nun bei der rechtsprechenden Kammer um den deutschen Richter Hans-Joachim Eckert.

Callejas, von 1990 bis 1994 Staatspräsident des mittelamerikanischen Landes und bis August 2015 Präsident des nationalen Fußballverbandes (FENAFUTH), war der erste Funktionär, der sich im FIFA-Skandal in einem Prozess in den USA schuldig bekannt hatte. Er soll Bestechungsgelder in Höhe von 1,6 Millionen Dollar im Zusammenhang mit der Vergabe von TV-Rechten angenommen haben.

Alle Fußball-News in der Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren
Ballo ist zwei Jahre jünger als seine U17-Nationalteamkollegen

ÖFB-Supertalent vor Transfer zu Chelsea

Hacker haben die Twitter-Account vieler Promis angegriffen

Twitter-Attacke: Weltweit zahlreiche Accounts betroffen

Schlager, Igor und Berisha jubeln

Salzburgs Youth-League-Erfolg soll sich wiederholen


Diskutieren Drucken Startseite
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.