Fussball

Dragovic verhandelt mit Bayer

SID
Aleksandar Dragovic will zu Bayer Leverkusen wechseln
© getty

Der Wechsel des österreichischen Nationalspielers Aleksandar Dragovic zu Bayer Leverkusen wird immer mehr zur Hängepartie. Der Abwehrspieler von Dynamo Kiew bestätigte am Donnerstag-Abend im ORF-Fernsehen zwar Verhandlungen zwischen beiden Vereinen, doch eine Einigung ist noch nicht erzielt.

"Es ist kein Geheimnis, dass die Vereine verhandeln. Es liegt aber nicht in meiner Macht", sagte der österreichische Nationalspieler.

"Meine Aufgabe ist es, sich so gut wie möglich vorzubereiten, und ich hoffe, dass sich die Vereine am Ende noch einigen werden", sagte der 25-Jährige.

Die Ukrainer sollen laut Medienberichten rund 15 Millionen Euro Ablöse für den EM-Teilnehmer verlangen.

Zu viel für die Bayer-Verantwortlichen um Sportdirektor Rudi Völler. Zehn Millionen Euro ist der Werksklub angeblich bereit, für Dragovic zu bezahlen. '

Verfolge Bayer in der kommenden Saison auf DAZN

Neben Julian Baumgartlinger und Ramazcan Özcan wäre der Verteidiger bereits der dritte ÖFB-Neuzugang des letztjährigen Bundesliga-Dritten in dieser Transferperiode.

Aleksandar Dragovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung