Fussball

Odonkor nicht mehr Trainer in Dornberg

SID
David Odonkor spielte in seiner Karriere unter anderem für Aachen
© getty

Ex-Nationalspieler David Odonkor, Fußball-WM-Held von 2006, hat seine Trainertätigkeit beim TuS Dornberg in der Westfalenliga nach nur drei Monaten beendet. Der 31-Jährige übernahm den Klub in dem Bielefelder Stadtteil im Februar auf dem 13. Tabellenplatz, holte aber seither in neun Spielen nur vier Punkte.

Derzeit befindet sich Dornberg auf dem drittletzten Rang in akuter Abstiegsnot. Odonkor zog die Konsequenzen und stellte sein Amt zur Verfügung. "In der kurzen Zeit ist so viel Negatives passiert. Das habe ich in meiner ganzen Karriere noch nicht erlebt", sagte Odonkor dem Westfalen-Blatt.

Für den 16-maligen Nationalspieler war es die erste Station als Chefcoach. Zuvor hatte er als Co-Trainer beim Regionalligisten SC Verl und Westfalenligisten SC Herford gearbeitet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung