Freitag, 29.06.2012

Der Fußball-Tag im Ticker

Medien: Gladbach holt Luuk de Jong

Während Borussia Mönchengladbach angeblich kurz vor der Verpflichtung von Luuk de Jong steht (16.33 Uhr), plant Mario Balotelli für das EM-Finale ein wahres Torfestival (13.58 Uhr). Olympique Marseille hat indes angeblich Lucien Favre als Nachfolger für den scheidenden Didier Deschamps auserkoren (12.36 Uhr). Und: Felix Magath übt nach dem Halbfinal-Aus indes Kritik an der Einstellung der DFB-Elf (9.36 Uhr).

Luuk de Jong (r.) hat in der Europa League gegen Schalke bereits sein Können demonstriert
© Getty
Luuk de Jong (r.) hat in der Europa League gegen Schalke bereits sein Können demonstriert

16.53 Uhr: Damit verabschiede ich mich in den Feierabend. Die Spätschicht übernimmt und teilt euch sofort mit, sollte noch irgendetwas bahnbrechendes vorfallen

16.52 Uhr: Breaking News Es ist vollbracht! Werder Bremen verstärkt sich für kommende Saison mit Nils Petersen vom FC Bayern. Das vermelden die Hanseaten via "Twitter". Petersen wird für ein Jahr an die Weser ausgeliehen und wird dann wohl wieder zum FC Bayern zurückkehren. Ein Kaufoption wurde nämlich nicht vereinbart, dafür eine Vertragsverlängerung beim Rekordmeister bis 2015.

16.46 Uhr: Mario Mandzukic ist da! Der Kroate ist am Freitag in München gelandet, um beim FC Bayern den Medizincheck zu absolvieren. Zuallererst machte er sich jedoch mit dem neuen Geläuf vertraut: "Die ersten Schritte auf bayrischem Boden fühlen sich gut an", sagte Mandzukic der "Bild". "Das wird toll hier." Willkommen in München!

16.40 Uhr: Deal! Wie der FC Augsburg auf seiner Homepage vermeldet, haben die Fuggerstädter den ehemaligen Mainzer Aristide Bance unter Vertrag genommen. "Ich freue mich, dass der Wechsel geklappt hat, denn mit Aristide Bancè haben wir nicht nur die Qualität im Kader erhöht, sondern sind im Angriff noch ein Stück flexibler geworden", kommentiert Trainer Markus Weinzierl die Neuverpflichtung. Der Angreifer ist ebenfalls glücklich über die Rückkehr. "Es ist toll wieder in die Bundesliga zurückkehren zu können. Ich bin froh und dankbar, dass der FC Augsburg mir die Chance gibt, wieder in Deutschland Fußball zu spielen." Bance erhält beim FCA einen ligaunabhängigen Vertrag bis 2015.

16.33 Uhr: Borussia Mönchengladbach treibt die Planungen für die neue Saison unaufhaltsam voran. Nach Alvaro Dominguez soll laut "Express" nun auch die Verpflichtung von Luuk de Jong unmittelbar bevorstehen. Angeblich hat sich die Borussia mit Twente Enschede auf eine Ablösesumme von elf Millionen Euro verständigt, der Angreifer soll einen Vierjahresvertrag erhalten. Einzig der Medizincheck steht wohl noch aus, soll aber, sobald de Jong von einer Mandel-OP genesen ist, nachgeholt werden.

15.52 Uhr: Die Nationalmannschaft ist inzwischen in Frankfurt gelandet. Dort haben sich Bundestrainer Joachim Löw und DFB-Präsident Wolfgang Niersbach noch einmal zum Aus gegen Italien geäußert. Hier die wichtigsten Aussagen:

Joachim Löw zur Aufstellung: "Das liegt natürlich in meiner Verantwortung, wobei es gestern nicht an den Spielern lag, die neu in die Mannschaft gekommen sind. Wir haben hinten zwei Fehler gemacht. Aber diese Spieler haben ansonsten ein klasse Turnier gespielt, wie die gesamte Mannschaft.

Wolfgang Niersbach: "Manchmal verzweifelt man schon ein bißchen, wenn man immer wieder nach ähnlichem Schema gegen Italien verliert. Aber der Blick zurück bringt uns nicht weiter. Wir werden jetzt in derselben Konstellation weitermachen."

15.26 Uhr: Sturm Graz bestätigt den Wechsel von Rubin Okotie auf seiner Website."Rubin hat großes Potenzial, das er nach seinem Wechsel zu Nürnberg wegen mehreren Verletzungen leider nur von Zeit zu Zeit abrufen konnte. Im Frühjahr hat man aber gesehen, was er draufhat", freut sich Trainer Peter Hyballa über die fixe Verpflichtung des Stürmers, der bereits seit Januar an die Österreicher ausgeliehen war. Okotie unterschreibt in Graz für ein Jahr.

15.14 Uhr: Eigentlich sind sich Slawomir Peszko und der FC Augsburg über einen Wechsel weitestgehen einig. Allerdings fordert ein Kölner Geschäftsmann noch 400 000 Euro Ablöse, die er beim Transfer des Polen nach Köln an Lech Posen überwiesen hatte. Der Effzeh hat sich laut "Kicker" durch den Abstieg von der Rückzahlung jedoch befreit. Ausgang offen...

14.59 Uhr: Nach einem wenig erfolgreichen Intermezzo bei den Tottenham Hotspur inklusive Leihen zu Galatasaray, Ipswich Town und Racing Santander hat Giovani dos Santos nun offenbar einen neuen Arbeitgeber gefunden. Das hat Mexikos U-23-Trainer Luis Fernando Tena einigen Reportern in Mexiko City bestätigt. "Er musste nach Europa, um einige Papiere zu unterzeichnen. Er wollte, dass wir dort sind, damit er seinen Transfer weg von Tottenham abschließen kann", so Tena. Zwar wisse er auch, wohin es für dos Santos gehe, das dürfe er allerdings nicht verraten. Zuletzt waren Atletico Madrid, Sevilla, der FC Liverpool, Swansea und die Bolton Wanderers als möglich Interessenten im Gespräch.

14.37 Uhr: Update Lilles Trainer Rudi Garcia hat sich gegenüber "RMC" zu einem möglichen Wechsel von Mathieu Debuchy geäußert. Tenor: Es wird teuer. "Er will weg. Aber wir planen eigentlich nicht ihn gehen zu lassen, deshalb wird er uns nicht verlassen, ehe wir einen Ersatz gefunden haben." Als Nationalspieler habe natürlich seinen Preis. "Wir müssten einen adequaten Ersatz finden und dazu benötigen wir eine Menge Geld", so Garcia.

14.13 Uhr: Laut dem "Algemeen Dagblad" steht der FC Augsburg kurz vor einer Verpflichtung von Ragnar Klavman vom AZ Alkmaar. Der estische Defensivmann ist mit seiner Reservistenrolle bei den Niederländern nicht zufrieden und strebt deshalb wohl einen Wechsel in die Bundesliga an.

13.58 Uhr: Er war der Mann des zweiten Halbfinals. Mit seinen beiden Treffern gegen Deutschland schoss Mario Balotelli die Squadra Azzurra beinahe im Alleingang ins Finale. Grund zur Freude? Aber sicher. "Ich habe so lang auf diesen Moment gewartet und wollte einfach meine Mama glücklich machen", erzählte er der "Gazzetta dello Sport". "Diese Nacht ist die schönste meines Lebens, aber ich hoffe der Sonntag wird noch besser." Geht es nach dem Angreifer, wird er daran durchaus seinen Anteil haben. Die zwei Tore gegen Deutschland sollen nämlich erst der Anfang gewesen sein, denn: "Im Finale mache ich hoffentlich vier." Mangelnden Ehrgeiz kennt man im Hause Balotelli definitv nicht.

13.32 Uhr: Am Montag ist es wahrscheinlich soweit. Andre Villas-Boas soll bei den Tottenham Hotspur für drei Jahre unterschreiben. Das vermeldet "Goal.com". Demnach hat der Portugiese dem Angebot der Spurs bereits zugestimmt, so dass über das Wochenende der gute alte Papierkram erledigt werden kann. Auch der Transfer von Gylfi Sigurdsson soll demnach kurz vor dem Abschluss stehen.

13.16 Uhr: Update Gegenüber "Le Phoceen" bestätigt Didier Deschamps seinen Wunsch, Olympique Marseille in Bälde zu verlassen: "Ich habe mich so entschieden, da man unter derartigen Umständen einfach nicht arbeiten kann. Das wäre für Klub und Spieler schädlich gewesen", so der Weltmeister von 1998. Der Verein wisse bereits seit dem 25. Mai Bescheid.

13.03 Uhr: Lieben wir es nicht alle, das Wechseltheater um Robin van Persie? Über Interessenten am Niederländer kann sich der FC Arsenal ja nicht beklagen. Dumm nur, dass die Londoner ihren Topstürmer gar nicht erst verkaufen wollen. Dass das für finanziell auf Rosen gebettete Teams noch lange kein Grund sein muss, van Persie nicht doch den Hof zu machen, sollte allerdings bekannt sein. Und da Paris Saint-Germain nun mal ein solcher Klub ist, steigen die Franzosen laut "Daily Mail" nun ebenfalls in den Poker ein. Trainer Carlo Ancelotti soll angeblich ganz begeistert vom Angreifer sein. Klar, der 28-Jährige hat eigentlich bereits betont, weiterhin in einer der Topligen spielen zu wollen. Aber wen interessiert das schon.

12.48 Uhr: Nach einer solch bitteren Niederlage die richtigen Worte zu finden, fällt nicht leicht. Die Nationalspieler haben es in der Mixed-Zone zumindest versucht. Kostprobe gefällig? Und bitte:

Get Adobe Flash player

12.36 Uhr: Erfolg weckt Begehrlichkeiten. So auch im Fall von Lucien Favre. Denn nachdem Olympique Marseilles Coach Didier Deschamps offenbar kein gesteigertes Interesse mehr an seinem Job hat und mit den Südfranzosen laut der größten französischen Sportzeitung "L'Equipe" über eine Vertragsauflösung verhandelt, bringt das Blatt Favre als möglichen Nachfolgekandidaten ins Spiel. Angeblich steht der Schweizer gemeinsam mit zwei namentlich nicht genannten Kandidaten auf Olympiques Liste ganz oben. Ein Weggang von der Borussia als Option für Favre? Was meint Ihr?

11.53 Uhr: Mit Pedro Proenca steht nun auch der letzte EM-Finalteilnehmer fest. Der Schiedsrichter hatte bereits das Viertelfinale der Italiener gegen England geleitet und ist der erste Portugiese überhaupt, der ein Endspiel einer Europameisterschaft pfeift.

11.39 Uhr: Kaum angekommen und schon Führungsspieler. Das ist die Geschichte von Du-Ri Cha. Trainer Norbert Meier nimmt den Südkoreaner, der zur neuen Saison von Celtic Glasgow zu Fortuna Düsseldorf wechselt, nämlich direkt in die Pflicht: "Er ist ja kein Jung-Kicker mehr, sondern immerhin 31 Jahre alt. Du-Ri muss jetzt bei uns Verantwortung übernehmen. Ich denke, der Wechsel aus Schottland nach Düsseldorf tut ihm gut, und er wird hier bei uns zum Führungsspieler", sagte Meier in der "Bild".

11.24 Uhr: Da nimmt einer kein Blatt vor den Mund. Real-Legende Guti kann sich Luka Modric nämlich mal so überhaupt nicht im königlichen Trikot vorstellen. "Er war nicht mal der Schlüsselspieler in Tottenham, deshalb glaube ich nicht, dass er genug geleistet hat, um für Real Madrid zu spielen", so der Spanier. Statt um Modric solle sich der spanische Meister deshalb eher um David Silva bemühen.

11.09 Uhr: Martin Skrtel hat offenbar kein Interesse an einem Wechsel zu Manchester City. "Es gibt Spekulationen, dass ich Liverpool verlassen könnte, aber ich kann sagen, dass kein Angebot auf dem Tisch liegt und wir noch mit keinem anderen Klub gesprochen haben", zitiert der "Mirror" den Slovaken.

10.42 Uhr: Sollte der FC Liverpool, und danach sieht es aus, im Rennen um Gylfi Sigurdsson gegen die Tottenham Hotspur den Kürzeren ziehen, haben die Reds wohl bereits eine Alternative im Auge. Die hört laut "Sun" auf den Namen Victor Moses und ist derzeit noch bei Wigan Athletic unter Vertrag. Auch der FC Chelsea hat bereits wegen dem Außenspieler angefragt, ist mit seinem Angebot von knapp fünf Millionen Euro aber abgeblitzt. Kein Wunder, fordert Latics-Besitzer Dave Whelan doch das Doppelte.

10.27 Uhr: Wechselt William Gallas innerhalb Londons? Offenbar ist Aufsteiger West Ham United schwer an einer Verpflichtung des Franzosen von den Tottenham Hotspur interessiert. Und die Spurs würden Gallas nur zu gern von der Gehaltsliste bekommen. Das berichtet die "Sun".

10.06 Uhr: Lille ist seinerseits auf dem Transfermarkt nicht ganz untätig. Wie die "AS" berichtet, haben die Franzosen dem FC Barcelona ein Angebot über sieben Millionen Euro unterbreitet. Objekt der Begierde: Ibrahim Afellay. Allerdings will der Niederländer die Blaugrana wohl nicht verlassen.

9.52 Uhr: Jetzt aber genug der Schelte. Transfergerüchte sind angesagt. Das erste kommt aus England: Dort ist Newcastle United laut dem "Mirror" bereit, sein Angebot für Mathieu Debuchy noch einmal aufzustocken. Die ursprünglichen knapp fünf Millionen Euro hatte der OSC Lille noch dankend abgelehnt, ein Aufschlag von 2,5 Millionen soll die Franzosen nun zum Umdenken bewegen. Angeblich ist auch der FC Chelsea am Rechtsverteidiger interessiert.

9.39 Uhr: Anstatt nach Kiew geht es für die Nationalmannschaft heute also in die Heimat. Check-In-Time: 11.30 Uhr. Die Italiener brechen dagegen gen Ukraine auf, wo die Spanier bereits ihren Finalgegner erwarten.

9.36 Uhr: So ein EM-Aus lässt natürlich auch die Bundesliga nicht kalt. Felix Magath beispielsweise hat das Auftreten der deutschen Elf so überhaupt nicht gefallen. "Für mich war von Anfang an zu wenig Einsatz im Spiel. Italien hat uns den Schneid abgekauft", so Wolfsburgs Trainer in der "Bild". Bernhard Dietz, Kapitän der Europameister-Mannschaft von 1980, sieht den Hund dagegen eher in der Grundausrichtung der Mannschaft begraben: "Wir haben uns mit unserer Aufstellung selbst geschlagen. Das war ein Eigentor von Löw. Das hat mich geärgert. Warum hat er wieder umgestellt? Dadurch hat das Team total den Faden verloren." Und HSV-Trainer Thorsten Fink hatte ganz genau hingesehen: "Unfassbar, dass Balotelli so frei zum Schuss kommen durfte." Absolut!

9.19 Uhr: Schluss. Aus. Vorbei. Erneut war Italien für die DFB-Elf nicht zu besiegen, auch Talent und jede Menge individuelle Klasse konnten daran nichts ändern. Aber egal. Was zählt ist die Außendarstellung und die war wie immer vorzüglich. Eventuell gibt Oliver Bierhoff auf der nächsten Pressekonferenz auch noch bekannt, wie viele Liter Gerstensaft des Biersponsors nach dem Halbfinale geflossen sind. Sollte es soweit sein, erfahrt Ihr es bei "Rund um den Ball" natürlich sofort. In diesem Sinne: Guten Morgen.

Rund um den Ball im Archiv

Tickerer: Max Marbeiter

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.